Fakultät für Human- und Sozialwissenschaften

Beiträge aus Büchern, Sammelbändern und Fachzeitschriften ab dem Jahr 2012

Frohn, J., & E. Gramespacher (2022). Vorwort. In G. Sobiech & E. Gramespacher (Hrsg.), Wir und die Anderen. Differenzkonstruktionen in Sport und Schulsport (S. 7-8). Czwalina.

Frohn, J., & Kastrup, V. (2022). Gelingensbedingungen mehrperspektivischen Sportunterrichts aus der Sicht von Sportlehrkräften. In E. Balz & P. Neumann (Hrsg.), Mehrperspektivischer Sportunterricht. Evaluation und Innovation (S. 132-147). Hofmann.

Frohn, J. (i. Dr.). Schulsportverweigerung in der Grundschule. In M. Seyda & J. Schwier (Hrsg.), Bewegung, Spiel und Sport im Kindesalter. Transcript.

Frohn, J. (i. Dr.). Herausforderungen bei der Erforschung von Geschlechterkonstruktionen in qualitativen Interviews. In B. Zander, D. Rode, D. Schiller & D. Wolff (Hrsg.), Qualitatives Forschen in der Sportpädagogik. Beiträge zu einer reflexiven Methodologie. Springer VS.

Frohn, J., & Tiemann, H. (2022). Diversität und Differenzkategorien. In E. Balz, S. Reuker, V. Scheid & R. Sygusch (Hrsg.), Sportpädagogik. Eine Grundlegung (S. 213-225). Kohlhammer.

Heckemeyer, K., Frohn, J., & Günter, S. (2022). Geschlechtervielfalt im Sport – Perspektiven der sportbezogenen Geschlechter- und Diversitätsforschung. In G. Sobiech & E. Gramespacher (Hrsg.), Wir und die Anderen. Differenzkonstruktionen in Sport und Schulsport (S. 131-147). Czwalina.

Balz, E. (2021). Vier Felder des Sports - ein Modell für den Schulsport. In Sportunterricht (70), 2; S. 58-63.

Balz, E., Bindel, T., & Frohn, J. (2021). Übergänge des Spielerlebens im Sportunterricht – Längsschnittstudie „SpuSS“. Zeitschrift für Sportpädagogische Forschung, 9(1), 93-115.

Bartsch, K. M., Baumgart, C., Freiwald, J., Wilke, J., Slomka, G., Turnhöfer, S., . . . Schleip, R. (2021). Expert Consensus on the Contraindications and Cautions of Foam Rolling—An International Delphi Study. Journal of Clinical Medicine, 10(22), 5360.

Baumgart, C., Grim, C., Heiss, R., Ehrenstein, P., Freiwald, J., Hoppe, M. W. (2021). Rehabilitation after a Complete Avulsion of the Proximal Rectus Femoris Muscle: Considerations from a Case Report. Int. J. Environ. Res. Public Health, 18(16). PubMed

Baumgart, C., Kurz, E., Freiwald, J., & Hoppe, M. W. (2021). Effects of Hip Flexion on Knee Extension and Flexion Isokinetic Angle-Specific Torques and HQ-Ratios. Sports Medicine - Open, 7(1), 41. PubMed

Fahlenbock, M. (2021). Schulsport 2020 in der Pandemie aus DSLV-Sicht. In  Sportunterricht (70), 1; S. 10-11.

Hilberg T., Ransmann P, Hagedorn T. (2021). Sport and venous thromboembolism - Site, accompanying features, symptoms and diagnosis. Dtsch Arztebl Int 2021; 118: 181-7. doi: 10.3238/arztebl.m2021.002 .

Hmida J, Strauß A, Krüger S, Wirtz DC, Goldmann G, Oldenburg J, Hilberg T. (2021) Gangbild und Abrollverhalten bei Patienten mit schwerer Hämophilie. Deutsche Zeitschrift für Sportmedizin. (3), Sports, Medicine and Health Summit.

Hmida J, Strauß A, Krüger S, Wirtz CD, Goldmann G, Oldenburg J, Hilberg, T. (2021) Einfluss von Gelenkveränderungen auf die Wirbelsäulenposition bei Patienten mit schwerer Hämophilie. (3), Sports, Medicine and Health Summit.

Hotfiel, T., Hoppe, M. W., Heiss, R., Lutter, C., Tischer, T., Forst, R., Hammer, C. M., Freiwald, J., Engelhardt, M., & Grim, C. (2021). Quantifiable Contrast-Enhanced Ultrasound Explores the Role of Protection, Rest, Ice (Cryotherapy), Compression and Elevation (PRICE) Therapy on Microvascular Blood Flow. Ultrasound in medicine & biology, 47(5), 1269–1278. PubMed

Klophaus N, Wehmeier U, Stephan H, Jansen AJ, Probst H, Grüter S, Hähnchen S, Hilberg T. (2021) High-Intensity-Intervall-Training vs. Ausdauertraining in der kardiologischen Rehabilitation: Vergleich der akuten Trainingsbelastungen. Deutsche Zeitschrift für Sportmedizin. (3), Sports, Medicine and Health Summit.

Lieverkus D, Krüger S, Hilberg, T. (2021). Einfluss unterschiedlicher Belastungsintensitäten auf das Schmerzempfinden junger Männer. Deutsche Zeitschrift für Sportmedizin. (3), Sports, Medicine and Health Summit.

Nonne S, Schubert R, Fichtlscherer S, Hilberg T, Alesci S, Miesbach W. (2021). Endothelial Function in Patients With Von Willebrand Disease. Clinical and Applied Thrombosis/Hemostasis. doi.org/10.1177/1076029620984546 .

Stephan H, Ahlbäumer J, Wolany M, Wehmeier U, Hagedorn T, Hilberg T. (2021) Beanspruchung während des Laufens mit überlagernder Elektromyostimulation. Deutsche Zeitschrift für Sportmedizin. (3), Sports, Medicine and Health Summit.

Tesche, T. & Engel, F. A: (2021): Sportwissenschaft Update: Macht körperliche Aktivität Kinder schlauer? In Sport Praxis 1/2021; S. 44 - 47.

Alt, P. S., Baumgart, C., Ueberschär, O., Freiwald, J., Hoppe, M. H. (2020). Validity of a local positioning system during outdoor and indoor conditions for team sports. Sensors, 20, 5733. PubMed

Böttcher, A. (2020). Etwas wagen und verantworten. Wagnisse im Grundschulsport. Grundschule sport, 28, 2-5.

Brochhagen, J., Coll-Barroso, M. T.Baumgart, C., Freiwald, J., Hoppe, M. W. (2020). Non-invasively measured central and peripheral factors of oxygen uptake differ between patients with heart failure and healthy controls. BMC Cardiovasc Disord, 20, 378. PubMed

Bükers, F.; Wibowo, J. & Henriksen, C. (2020). Inklusive Schul- und Pausenhöfe. Eine Frage der Barrierefreiheit und eine Aufgabe für die Schulentwicklung. playground@landscape, 12 (1), 18-29.

Cardoso de Araújo, M., Baumgart, C., Jansen, C., Freiwald, J., Hoppe, M. W. (2020). Sex differences in physical capacities of German Bundesliga soccer players. J Strength Cond Res. 34(8), 2329-2337. PubMed

Cwierdzinski, P. (2020). Bewegen (einfach) beobachten - Unterrichtssituationen nutzen. In  Sportunterricht (69), 8; Lehrhilfen. S. 365-370.

Freiwald, J., Hoppe, M. W., Javanmardi, S., Hotfiel, T., Engelhardt, M., Grim, C., Baumgart, C. (2020). Strength training - future directions and misconceptions in rehabilitation after knee injuries - Part 1. Sport Orthop Sport Traumatol. doi

Frohn, J. (2020). Geschlecht im Sportunterricht - (Re-)Konstruktionen aus der Sicht von Schüler*innen. In J. Conrads & J. von der Heyde (Hrsg.), Bewegte Körper – bewegtes Geschlecht. Interdisziplinäre Perspektiven auf die Konstruktion von Geschlecht im Sport (S. 93-108). Budrich.

Frohn, J. (2020). Zur Rekonstruktion von Heterogenität aus Schüler*innensicht. In P. Neumann & E. Balz (Hrsg.), Grundschulsport. Empirische Einblicke und pädagogische Empfehlungen (S. 105-117). Aachen: Meyer & Meyer.

Frohn, J., & Grimminger-Seidensticker, E. (2020). Zum Umgang mit Heterogenität im Sportunterricht. In E. Balz, M. Bräutigam, W.-D. Miethling & P. Wolters (Hrsg.), Empirie des Schulsports (3. überarb. Aufl.) (S. 242-272). Meyer & Meyer.

Heemsoth, T. & Wibowo, J. (2020). Fachdidaktisches Wissen von Sportlehrkräften messen. German Journal of Exercise and Sport Research, 50 (2), 308-319. doi:10.1007/s12662-020-00643-0 

Hense, B., Wulf, O. & Hübner, H. (2020). Der Hochschulsport in NRW. In B. Hense, O. Wulf & H. Hübner (Hrsg.), Leistungsfähigkeit des Hochschulsports in NRW 2018. (S. 40-86). Münster: Lit Verlag.

Hense, B., Wulf, O., Alderrath, N. & Lynen, P. (2020). Der Hochschulsport in Aachen. In B. Hense, O. Wulf & H. Hübner (Hrsg.), Leistungsfähigkeit des Hochschulsports in NRW 2018. (S. 95-122). Münster: Lit Verlag.

Hense, B., Wulf, O., Alderrath, N. & Samson-Baudisch, M. (2020). Der Hochschulsport in Bielefeld. In B. Hense, O. Wulf & H. Hübner (Hrsg.), Leistungsfähigkeit des Hochschulsports in NRW 2018. (S. 123-148). Münster: Lit Verlag.

Hense, B., Wulf, O., Alderrath, N. & Lenze, I. (2020). Der Hochschulsport in Bochum. In B. Hense, O. Wulf & H. Hübner (Hrsg.), Leistungsfähigkeit des Hochschulsports in NRW 2018. (S. 149-178). Münster: Lit Verlag.

Hense, B., Wulf, O., Alderrath, N. & Preuß, P. (2020). Der Hochschulsport in Bonn. In B. Hense, O. Wulf & H. Hübner (Hrsg.), Leistungsfähigkeit des Hochschulsports in NRW 2018. (S. 179-205). Münster: Lit Verlag.

Hense, B., Wulf, O., Alderrath, N. & Edeler, C. (2020). Der Hochschulsport in Dortmund. In B. Hense, O. Wulf & H. Hübner (Hrsg.), Leistungsfähigkeit des Hochschulsports in NRW 2018. (S. 207-232). Münster: Lit Verlag.

Hense, B., Wulf, O., Söllinger, A. & Schmagold, J. (2020). Der Hochschulsport in Duisburg-Essen. In B. Hense, O. Wulf & H. Hübner (Hrsg.), Leistungsfähigkeit des Hochschulsports in NRW 2018. (S. 233-258). Münster: Lit Verlag.

Hense, B., Wulf, O., Söllinger, A. & Rohde, E. (2020). Der UniSport in Köln. In B. Hense, O. Wulf & H. Hübner (Hrsg.), Leistungsfähigkeit des Hochschulsports in NRW 2018. (S. 263-288). Münster: Lit Verlag.

Hense, B., Wulf, O., Söllinger, A. & Verhoeven, J. (2020). Der Hochschulsport in Münster. In B. Hense, O. Wulf & H. Hübner (Hrsg.), Leistungsfähigkeit des Hochschulsports in NRW 2018. (S. 289-313). Münster: Lit Verlag.

Hense, B., Wulf, O., Söllinger, A. & Kussin, U. (2020). Der Hochschulsport in Paderborn. In B. Hense, O. Wulf & H. Hübner (Hrsg.), Leistungsfähigkeit des Hochschulsports in NRW 2018. (S. 315-340). Münster: Lit Verlag.

Hense, B., Wulf, O., Söllinger, A. & Pullich, S. (2020). Der Hochschulsportan der Hochschu-le Rhein-Waal. In B. Hense, O. Wulf & H. Hübner (Hrsg.), Leistungsfähigkeit des Hochschulsports in NRW 2018. (S. 341-364). Münster: Lit Verlag.

Hense, B., Wulf, O., Söllinger, A. & Beckmann, H. (2020). Der Hochschulsport in Siegen. In B. Hense, O. Wulf & H. Hübner (Hrsg.), Leistungsfähigkeit des Hochschulsports in NRW 2018. (S. 365-390). Münster: Lit Verlag.

Hense, B., Wulf, O., Söllinger, A. & Bührmann, K. (2020). Der Hochschulsport in Wuppertal. In B. Hense, O. Wulf & H. Hübner (Hrsg.), Leistungsfähigkeit des Hochschulsports in NRW 2018. (S. 391-418). Münster: Lit Verlag.

Herzig ML, Krüger S, Hilberg T. (2020). A single bout of coordination training does not lead to EIH in young health men - a RCT. Scandinavian Journal of Pain. accepted.

Hilberg T, Oldenburg J, Goldmann, G. (2020). Hämophile Arthropathie-Schmerzsyndrome bei Patienten mit Hämophilie. Forum Sanitas. accepted.

Hofmann, R. (2020). Entwicklung von Apps im sportwissenschaftlichen Studium. In B. Fischer & A. Paul (Hrsg.), Lehren und Lernen mit und in digitalen Medien im Sport. Grundlagen, Konzepte und Praxisbeispiele zur Sportlehrerbildung (Bildung und Sport, Schriftenreihe des Centrums für Bildungsforschung im Sport (CeBiS)$$v18, 1st ed. 2020, S. 263-290).

Hoppe, M.W., Barnics, V., Freiwald, J., Baumgart, C. (2020). Contrary to endurance, power associated capacities differ between different aged and starting-nonstarting elite junior soccer players. PLOS ONE, 15(4), 1-12. PubMed

Hoppe, M.W., Hotfiel, T., Stückradt, A., Grim, C., Ueberschär, O., Freiwald, J., Baumgart, C. (2020). Effects of passive, active, and mixed playing strategies on external and internal loads in female tennis players. PLOS ONE, 15(9), 1-17. PubMed

Hübner, H., Hense, B. & Wulf, O. (2020). Gesamtfazit zur Leistungsfähigkeit des Hochschulsports in NRW. In B. Hense, O. Wulf & H. Hübner (Hrsg.), Leistungsfähigkeit des Hoch-schulsports in NRW 2018. (S. 419-428). Münster: Lit Verlag.

Krieger, C., Heemsoth, T. & Wibowo, J. (2020, angenommen). Schüler*innenforschung. In. E. Balz, C. Krieger, W. Miethling & P. Wolters (in Vorbereitung). Empirie des Schulsports (2. Auflage). Aachen: Meyer und Meyer.

Krüger S & Hilberg T (2020). Understanding the pain profile in patients with haemophilia: Impaired descending pain inhibition as measured by conditioned pain modulation. Haemophilia. 26(2): 236-242. doi:10.1111/hae.13939 .

Mirna M, Lichtenauer M, Wernly B, Paar V, Jung C, Kretzschmar D, Uhlemann M, Franz M, Hoppe UC, Schulze PC, Hilberg T, Adams V, Sponder M, Möbius-Winkler S. (2020). Novel cardiovascular biomarkers in patients with cardiovascular diseases undergoing intensive physical exercise. Panminerva Med. doi: 10.23736/S0031-0808.20.03838-0 . [Epub ahead of print].

Rulofs, B. & Axmann, G. (i.Dr.). “Es gehörte halt irgendwie ... dazu“ – Aufarbeitung sexualisierter Gewalt im Sport im Rahmen des europäischen Projektes VOICE. In K. Petry (Hrsg.), Sport im Kontext von internationaler Zusammenarbeit und Entwicklung. Leverkusen: Barbara Budrich.

Rulofs, B. (i.Dr.). Protecting athletes against sexual violence: A clubbased approach from Germany. In Lang, M. (ed.). Handbook of Athlete Welfare. London: Routledge.

Schütt, M.-L., Bükers, F. & Wibowo, J. (2020). ‚Lernmaterialien barrierefrei gestalten‘. Seminarkonzept zum Austausch zwischen Sonder- und Regelschulpädagog*innen über fachdidaktische Fragestellungen im Fach Sport. Kölner Online Journal für Lehrer*innenbildung, 2 (2), 254-278.

Wagener, S., Hoppe, M. W., Hotfiel, T., Engelhardt, M., Geisler, S., Javanmardi, S., Baumgart, C., Freiwald, J. (2020). CrossFit® - Development, Benefits and Risks. doi

Wagner B, Krüger S, Hilberg T, Ay C, Hasenoehrl T, Huber DFX, & Crevenna R. (2020). The effect of resistance exercise on strength and safety outcome for people with haemophilia: A systematic review. Haemophilia. 26(2): 200-215. doi:10.1111/hae.13938 .

Wehmeier UF, Schweitzer A, Jansen A, Probst H, Grüter S, Hähnchen S, Hilberg T (2020). Effects of High Intensity Interval Training  in a 3-Week Cardiovascular Rehabilitation: A Randomized Controlled Trial. Clin Rehabil. in press. doi:10.1177/0269215520912302 .

Wibowo, J. (2020). Adaptivität im Sportunterricht in selbständigen Arbeitsphasen messen – Pilotierung eines Beobachtungsinstruments. German Journal of Exercise and Sport Research, 50 (4), 501-510. doi:10.1007/s12662-020-00673-8 

Wulf, O. & Hense, B. (2020). Methodische Aspekte. In B. Hense, O. Wulf & H. Hübner (Hrsg.), Leistungsfähigkeit des Hochschulsports in NRW 2018. (S. 21-38). Münster: Lit Verlag.

Balz, E. & Frohn, J. (2019). Außerunterrichtlichen Schulsport gestalten. sportpädagogik, 43 (6), 2-5.

Bartsch, F., Hartmann-Tews, I., & Rulofs, B. (2019). Geflüchtete Schülerinnen in der Wahrnehmung von Sportlehrkräften: Ergebnisse einer Interviewstudie. in J. Frohn, E. Gramespacher, & J. Süßenbach (Hrsg.), Stand und Perspektiven der sportwissenschaftlichen Geschlechterforschung: Jahrestagungen der dvs-Kommission Geschlechterforschung 2012 und 2018 (S. 63-69). (Schriften der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft; Band 279). Hamburg: Feldhaus Edition Czwalina.

Bartsch, F., Hartmann-Tews, I., Wagner, I. & Rulofs, B. (2019). Flucht – Migration – Gender: Differenzwahrnehmungen im Sportunterricht durch Lehrkräfte. Sport und Gesellschaft, 16(3), 237-264.

Baumgart, C., Freiwald, J., Kühnemann, M., Hotfiel, T., Hüttel, M., Hoppe, M. W. (2019). Foam Rolling of the calf and anterior thigh: Biomechanical loads and acute effects on vertical jump height and muscle stiffness. Sports (Basel), 7(1), 1-10. PubMed

Böttcher, A. (2019). Turnen im Schulsport in NRW – eine Bestandsaufnahme der administrativen Ebene. In G. Thienes, D. Glage & K. Randl (Hrsg.). Turnen trainieren und vermitteln (S. 89-94). Hamburg: Czwalina.

Buchholtz, N., Barnat, M., Bosse, E., Heemsoth, T., Vorhölter, K. & Wibowo, J. (2019). Wie kann Praxistransfer in der tertiären Bildungsforschung gelingen? Eine Einführung. In N. Buchholtz, M. Barnat, E. Bosse, T. Heemsoth, K. Vorhölter & J. Wibowo (Hrsg.), Wie kann Praxistransfer in der tertiären Bildungsforschung gelingen? Modelle, Gelingensbedingungen und Nachhaltigkeit (S. 1-14). Hamburg: Hamburg University Press.

Bükers, F. & Wibowo, J. (2019). Barrierefreiheit von Sporthallen – Bedeutung für die Teilhabe am Sport und Versuch einer Operationalisierung. German Journal for Exercise and Sport Research, 50 (1), 71-81.

Bükers, F. & Wibowo, J. (2019). Zur Identifikation des Barrierepotenzials von Sporthallen – Einblicke in Konzeption und Anwendung des EHfa-Analyseschemas. In T. Bindel & E. Balz (Hrsg.) Sport für den Menschen – sozial verantwortliche Interventionen im Raum (S.117-127). Hamburg: Feldhaus.

Cardoso de Araújo, M.; Baumgart, C.; Freiwald, J.; Hoppe, M. W. (2019). Contrasts in intermittent endurance performance and heart rate response between female and male soccer players of different playing levels. Biology of Sport, 36(4):323-331. doi: 10.5114/biolsport.2019.88755 . https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC6945050/ 

Cardoso de Araújo, M.; Hoppe, M. W.; Baumgart, C.; Freiwald, J. (2019). Frauenpower: Monitoring der Änderungen bei Sprint- und Sprungleistungen von Elite-Fußballspielerinnen. In: Woll, A.; Altmann, S. (Hrsg.). Wissenschaft & Praxis - Beiträge und Analysen zum Fußballsport XX. Schriften der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft, Band 284, S. 32-33. Hamburg: Edition Czwalina Feldhaus. ISBN 978-3-88020-681-6 . http://sportwissenschaft.de/publikationen/dvs-schriftenreihe/gesamtliste/dvs270-dvs299/dvs284/

Coll-Barosso, M.Hoppe, M.W., Kiefer, C., Boehme, P., Krahn, T., Kramer, F., Mondritzki, T., Pirez, P.,  Dinh, W. (2019). Test-retest reliability of thoracic bioreactance in daily clinical routine. Arq Bras Cardiol, [in press].

Fritschen, M., Kleine, T. & Wastl, P. (2019. Studienprojekte in der (Sport-)Lehrerbildung. Innovation in der Uni – Transfer in die Schule? Sportunterricht 68 (7), 306-311.

Frohn, J. (2019). Geschlechter(re)konstruktionen im Sportunterricht aus Schüler*innensicht - eine Längsschnittstudie. In J. Frohn, E. Gamespacher & J. Süßenbach (Hrsg.), Stand und Perspektiven der sportwissenschaftlichen Geschlechterforschung (Schriften der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft, Band 279) (S. 74-80). Hamburg: Czwalina.

Frohn, J. (2019). Lehrer*innenbildung in der Sportwissenschaft kultivieren. In E. Balz (Hrsg.), Arbeitsbereich Sportpädagogik (S. 145-151). Aachen: Shaker.

Frohn, J. (2019). Zum Wandel der Differenz(re)konstruktionen im Sportunterricht aus Schüler*innensicht. In F. Borkenhagen, R. Heim, K. Pöppel, M. Schierz & J. Sohnsmeyer (Hrsg.), Bewegung und Sport im Horizont von Jugend- und schulpädagogischer Forschung (S. 47). Hamburg: Czwalina.

Frohn, J. & Balz, E. (2019). Außerunterrichtlicher Schulsport [Themenheft]. sportpädagogik, (6).

Grim C., Engelhardt, M., Hoffmann, N., Hoppe, M.W., Hotfiel, T. (2019) Aktuelle Überlegungen zu Schultersportlern unter spezieller Berücksichtigung der Rückschlagsportart Tennis. Sports Orthop Traumatol, 35(1), 5-13.

Hartmann-Tews, I., Bartsch, F., Wagner, I., & Rulofs, B. (2019). Managing prevention of sexual violence and the role of commissioners in national sport federations in Germany. Sport Management Review. doi.org/10.1016/j.smr.2019.09.006 .

Heiss R., Lutter, C., Freiwald, J., Hoppe, M.W., Grim, C., Poettgen, K., Forst, R., Bloch, W., Hüttel, M., and Hotfiel, T. (2019). Delayed onset muscle soreness (DOMS): Part II: Advances in treatment and prevention. Sportverletzungen –Sportschaden, 33(1), 21-29. PubMed

Herzig ML, Krüger S, Goldmann G, Albert T, Oldenburg J, Hilberg T. (2019). AIM-Active-Studie - Hintergrund - Ziel - Design. 50. Hamburger Hämophilie Symosion. Hamburg

Herzig ML, Krüger S, Hilberg T. (2019) IT-basierte Sporttherapie für Patienten mit Hämophilie. 2. Nachwuchssymposion des Wissenschaftsrates der DGSP. Saarbrücken.

Hilberg T. (2019). Pitfalls and options in pain management. 16th International Musculoskeletal Congress of the World Federation of Hemophilia. Madrid.

Hoppe M.W. (2019). Editorial. Sport Orthop Sport Traumatol, 35(1), 1-2.

Hoppe M.W., Baumgart, C., Stückradt, A., Hoffmann, N., Engelhardt, M., Freiwald, J., Grim, C. (2019). Effects of playing strategies on match activities and physiological responses in well-trained female tennis players derived by an alternative statistical approach. Sport Orthop Sport Traumatol, 35(1), 31-39.

Hüttel, M., Golditz, T., Mayer, I., Heiss, R., Lutter, C., Hoppe, M.W., Engelhardt, M., Grim, C., Seehaus, F., Forst, R., Hotfiel, T. (2019). Effects of pre- and post-exercise cold-water immersion therapy on passive muscle stiffness. Sportverletz Sportschaden, [in press].

Kleine, T. (2019). Tennis in der Schule: If ...". sportunterricht, 68 (2), S. 52-57.

Kleine, T. (2019). "Schiffe versenken" - Ein Basisspiel für Tennis in der Schule. sportunterricht, 68 (2), Lehrhilfen, S. 73-75.

Kluß, A. & Rulofs, B. (2019). Evaluationsbericht zum Projekt „Sport bewegt Vielfalt“. In Aust, R. & Landau, S. (Red.). Sport bewegt Vielfalt - Stadtentwicklung gemeinsam aktiv gestalten (Sonderveröffentlichung der Stiftung Lebendige Stadt) (S. 45-53). Frankfurt a. M.: Societäts-Verlag.

Krüger S & Roussel N. (2019). Prevalence and pathophysiology of pain in PwH. 16th International Musculoskeletal Congress of the World Federation of Hemophilia. Madrid.

Krüger S. (2019). Bewegung und Sport bei Patienten mit Hämophilie. 3. Disability & Rehabilitation Kongress. Wien.

Mazur, F., Swoboda, B., Carl, H.D., Lutter, C., Engelhardt, M., Hoppe M.W., Hotfiel, T., Grim, C. (2019). Plantar pressure changes in hindfoot relief devices of different designs. J Exp Orthop, 6 (7), 1-8. PubMed

Polglaze, T., Hoppe, M.W. (2019). Metabolic power: A step in the right direction for team sports. Int J Sports Physiol Perform, 14 (3), 407-411. PubMed

Rulofs, B. (2019). Aus den Erfahrungen von Betroffenen lernen – Das EU-Projekt VOICE zur Aufarbeitung von sexualisierter Gewalt im Sport. Impulse – das Wissenschaftsma-gazin der Deutschen Sporthochschule Köln, 24 (1), 38-45.

Rulofs, B., Feiler, S., Rossi, L. Hartmann-Tews, I. & Breuer, C. (2019). Child protection in voluntary sports clubs in Germany—Factors fostering engagement in the prevention of sexual violence. Children & Society, 33, 270-285.

Rulofs, B., Wagner, I. & Hartmann-Tews, I. (2019). Prävention sexualisierter Gewalt in Sportinternaten. In S. Kappler, F. Hornfeck, M.-T. Pooch, H. Kindler & I. Tremel (Hrsg.). Kinder und Jugendliche besser schützen – der Anfang ist gemacht. Schutzkonzepte gegen sexuelle Gewalt in den Bereichen: Bildung und Erziehung, Gesundheit, Freizeit (S. 87-94). Berlin: Arbeitsstab des Unabhängigen Beauftragten für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs.

Rulofs, B., Hartmann-Tews, I., Bartsch, F., Breuer, C., Feiler, S., Ohlert, J., Rau, T., Schröer, M., Seidler, C., Wagner, I. & M. Allroggen (2019). Sexualisierte Gewalt im Sport – Prävalenz und Strukturen der Prävention im organisierten Sport in Deutschland. In M. Wazlawik, H.J. Voß, A. Retkowski, A. Henningsen & A. Decker (Hrsg.),Sexuelle Gewalt in pädagogischen Kontexten – Aktuelle Forschungen und Reflexionen(S. 71-87). Berlin, Heidelberg, Wiesbaden: Springer VS.

Stemper, T. (2019). „3 Minuten pro 30 aktiv". Fitness und Gesundheit, 3, S. 25-27.

Stemper, T. (2019). Jetzt trainieren statt später verlieren. Fitness und Gesundheit, 2, S. 66-70.

Stemper, T. (2019). Beweglichkeitsdiagnostik. Fitness und Gesundheit, 1, S. 10-14.

Ueberschär, O., Fleckenstein, D., Warschun, F., Walter, N., Wolfarth, B., Hoppe M.W. (2019). Energy cost of running under hypogravity in well-trained runners and triathletes: A biomechanical perspective. Int J Comp Sci Sport, [in press]

Vorhälter, K. & Wibowo, J. (2019). Praxistransfer in die Schule. In M. Barnat; E. Bosse; T. Heemsoth; K. Vorhölter & J. Wibowo (Hrsg.) Wie kann Praxistransfer in der tertiären Bildungsforschung gelingen?. Oslo: Conference Proceedings.

Wagner, I., Bartsch, F. & Rulofs, B. (2019). Wahrnehmungen körperbezogener Differenzen im Sportunterricht aus Perspektiven von Lehrkräften und Schüler/innen. Viertel-jahresschrift für Heilpädagogik und ihre Nachbargebiete(PrePrint Online). doi: 10.2378/vhn2019.art48d .

Wibowo, J. (2019). Entwicklung und Verbreitung von Innovationen als Aufgabe sportpädagogischer Forschung und Beratung. In E. Balz (Hrsg.), Arbeitsbereich Sportpädagogik (49-58). Düren: Shaker.

Wibowo, J. (2019). Zum Verhältnis von Aktivität, Aktivierung und Adaption am Beispiel von Problemlöseprozessen im Sportunterricht. In J. Wibowo, C. Krieger & F. Bükers (Hrsg.), Aktivierung im Sportunterricht (S. 90-103). Hamburg: Universität Hamburg.

Wibowo, J. & Heemsoth, T. (2019). Fachdidaktisches Wissen von Sportlehrer*innen testen: Überlegungen zur Inhaltsvalidität. Zeitschrift für Sportpädagogische Forschung, 7 (2), 88-108.

Wibowo, J. & Heins, J. (2019). Praktikumsbegleitseminare als situierte Lernumgebung. In M. Barnat; E. Bosse; T. Heemsoth; K. Vorhölter & J. Wibowo (Hrsg.) Wie kann Praxistransfer in der tertiären Bildungsforschung gelingen?. Oslo: Conference Proceedings.

Wibowo, J. & Krieger, C. (2019). Aufgaben zur Förderung Phasenübergreifender Kooperation. In M. Hartmann; R. Laging & C. Scheinert (Hrsg.) Professionalisierung in der Sportlehrerbildung. Hohengehren: Schneider.

Wibowo, J. & Krieger, C. (2019). Aufgaben zum Transfer von Theorie in die Praxis in Schulpraktika der Sportlehrerbildung. sportunterricht, 68 (1).

Wibowo, J. & Krieger, C. (2019). Bildung – a student-focused approach to PE. Guest blog post on LAMPE. Aufgerufen am 06.08.2019 unter: https://meaningfulpe.wordpress. com/ 2019/04/26/bildung-a-student-focused-approach-to-pe-guest-blog-post-response/.

Wulf, O. (2019).Situation und Perspektiven der Bäderinfrastruktur in Deutschland. Archiv des Badewesens (A.B.) 72(2), 108-112.

Wulf, O. (2019). Quantitative Schulsportbedarfe. In E. Balz & T. Bindel(Hrsg.), Sport für den Menschen – sozial verantwortliche Interventionen im Raum. (S. 63-74). Hamburg: Feldhaus.

Wulf, O. (2019). Situation und Perspektiven der Bäderinfrastruktur in Deutschland. Archiv des Badewesens (A.B.) 72(2), 108-112.

Albert, D. (2018). Inklusive Tanzdidaktik und -methodik für den Schulsport. Wie inklusiver Tanzunterricht gelingen kann! In S. Quinten & C. Rosenberg (Hrsg.), Tanz-Diversität-Inklusion (S. 19-30). Bielefeld: transcript.

Albert, D. (2018). Inklusiver Tanzunterricht im Schulsport: Ansprüche und Gelingensbedingungen. In: J. Mayer, B. Geist & A. Krapf (Hrsg.), Varieté der Vielfalt. Ästhetisches Lernen in Sprache, Spiel, Bewegung, Kunst (S. 229-248). Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren.

Allroggen, M., Ohlert, J. & Rulofs, B. (2018). Mehr Sicherheit in Sportvereinen. Gemeinschaftswerk der evangelischen Publizistik (Hrsg.) (2018), Kindheitsverletzungen. epd-Dokumentation Nr. 32-33 (S. 72-81). Frankfurt: GEP.

Bähr, I. & Wibowo, J. (2018). Theoretischen Grundlagen - zum Verständnis Kooperativen Lernens. In J. Wibowo & I. Bähr (Hrsg.), Kooperatives Lernen im Sportunterricht. Baltmannsweiler: Schneider Verlag.

Bartsch, F. & Rulofs, B. (2018). „Das kann wirklich nicht jeder!?“ – Zur Bedeutung von interkultureller Kompetenz für den Umgang mit Heterogenität in Bezug auf Schüler/- innen mit Fluchthintergrund im Sportunterricht. In J. Kleinert & J. Wolf (Hrsg.), Schulsport 2020 - Aktuelle Forschung und Perspektiven in der Sportlehrerbildung (S. 27-48) (Brennpunkte der Sportwissenschaft, Bd. 40). Baden Baden: Academia-Verlag.

Balz, E. (2018). Wettkampfformen für den Schulfußball. sportunterricht, 67 (6), 249-253.

Baumgart, C.Freiwald, J.Hoppe, M. W. (2018). Sprint mechanical properties of female and different aged male top-level German soccer players. Sports (Basel), 6(4),161. PubMed

Baumgart, C., Welling, W., Freiwald, J.Hoppe, M. W., Gokeler, A. (2018). Angle-specific analysis of isokinetic quadriceps and hamstring torques and ratios in patients after ACL-reconstruction. BMC Sports Science, Medicine and Rehabilitation, 10(1), 23. PubMed

Baumgart, C., Welling, W., Freiwald, J.Hoppe, M. W., Gokeler, A. (2018). Angle-specific analysis of isokinetic quadriceps and hamstring torques and ratios in patients after ACL-reconstruction. BMC Sports Sci Med Rehabil, 10(1), 23. PubMed

Böttcher, A. (2018). Schulsport – Empirische Schulsportforschung im Blickpunkt. Impulse – Das Wissenschaftsmagazin der Deutschen Sporthochschule Köln 23 (1), 20-23

Böttcher, A. (2018). Das Wagnis in schulinternen Lehrplänen – Zur Umsetzung der Perspektive „Etwas wagen und verantworten“ auf Einzelschulebene. In E. Balz & D. Kuhlmann (Hrsg.), Sportwissenschaft in pädagogischem Interesse (Schriften der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft, 269, S. 148-150). Hamburg: Czwalina.

Böttcher, A. (2018). Die Wagnisperspektive in der Wahrnehmung von Sportlehrkräften. sportunterricht 67 (4), 146-151.

Böttcher, A. (2018). Wagnis – eine vernachlässigte Perspektive im Schulsport? Ziele und Umsetzungsvorstellungen aus der Sicht von Sportlehrkräften. In B. Fischer, S. Ruin, S. Meier & A. Poweleit (Hrsg.) Empirische Schulsportforschung im Dialog (S.45-55). Berlin: Logos.

Bükers, F. & Wibowo, J. (2018). Barrierefreiheit und Nachhaltigkeit als Thema der Sportlehrerausbildung. In: R. Kähler (Hrsg.) Nachhaltigkeit und –innovationen von Sportstätten und –räumen.

Cardoso de Araújo, M.; Baumgart, C.; Jansen, C. T.; Freiwald, J.; Hoppe, M. W. (2018). Sex differences in physical capacities of German Bundesliga soccer players. Journal of Strength and Conditioning Research. [Epub ahead of print]. doi: 10.1519/JSC.0000000000002662 . https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/29927885

Cardoso de Araújo, M.; Baumgart, C.; Freiwald, J.; Hoppe, M. W. (2018). Nonlinear sprint performance differentiates professional from young soccer players. Journal of Sports Medicine and Physical Fitness, 58(9),1204-1210. doi: 10.23736/S0022-4707.17.07116-X . https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/28229569

Cardoso de Araújo, M.; Baumgart, C., Jansen, C., Freiwald, J.Hoppe, M. W. (2018). Gender differences in physical capacities of German Bundesliga soccer players. J Strength Cond Res. doi: 10.1519/jsc.0000000000002662 . PubMed

Coll-Barosso, M.Hoppe, M.W., Kiefer, C., Boehme, P., Krahn, T., Kramer, F., Mondritzki, T., Pirez, P.,  Dinh, W. (2018). Test-retest reliability of thoracic bioreactance in daily clinical routine. Arq Bras Cardiol, [in press].

Fahlenbock, M. & Meurel, P. (2018). Der DSLV-NRW als Impulsgeber für das Praxissemester Sport, in: Ukley, N. & Gröben, B. (Hrsg.). (2018). Forschendes Lernen im Praxissemester - Begründungen, Befunde und Beispiele aus dem Fach Sport, Wiesbaden: Springer VS Verlag für Sozialwissenschaften, S. 265 - 281.

Fischer, B. & Fahlenbock, M. (2018). Quellen der Professionalisierung aus Studierendensicht und Konsequenzen für die SportlehrerInnenbildung, in: Ukley, N. & Gröben, B. (Hrsg.). (2018). Forschendes Lernen im Praxissemester - Begründungen, Befunde und Beispiele aus dem Fach Sport, Wiesbaden, Springer VS Verlag für Sozialwissenschaften, S. 219 - 230

Freiwald, J.Hoppe, M. W., Beermann, W., Krajewski, J., Baumgart, C. (2018). Effects of supplemental heat therapy in multimodal treated chronic low back pain patients on strength and flexibility. Clin Biomech. PubMed

Fritschen, M., Kleine, T. & Wastl, P. (2018). Kohärenz in Studienprojekten sportwissenschaftlicher Teildisziplinen. In E. Balz & D. Kuhlmann (Hrsg.), Sportwissenschaft in pädagogischem Interesse (Schriften der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft, 269, S. 131-133). Hamburg: Feldhaus.

Fritschen, M., Kleine, T. & Wastl, P. (2017). Studienprojekte im Sportstudium. In P. Neumann & E. Balz (Hrsg.), Sportlehrerausbildung heute - Ideen und Innovationen (S. 208 - 217). Hamburg: Czwalina.

Frohn, J. (2018). Heterogenität im Sportunterricht - Zwischen Belastung, Chance und professionellem Umgang. In K. Althoff & U. Gebken (Hrsg.), Bewegung, Spiel und Sport für alle (S. 42-47). Hildesheim: Arete.

Greve, S. & Kleine, T. (2018). Handball im Sportunterricht. sportpädagogik (5), S. 2-6.

Greve, S. & Kleine, T. (2018). Handball. sportpädagogik (5).

Hartmann-Tews, I. & Rulofs, B. (2018) (Gastherausgeberinnen). Schwerpunktheft „Soziale Ungleichheit“ der Zeitschrift Sport und Gesellschaft. 15 (1).

Herzig MLKrüger S, Laghusemann F, Hilberg T (2018). Physical performance of children with Prader-Willi Syndrome following a 10-week sports therapeutic intervention. 9th European Conference on Rare Diseases & Orphan Products. Wien.

Hilberg T. (2018). Programmed Sports Therapy (PST) in people with haemophilia - "sports therapy model for rare diseases". Orphanet Journal of Rare Diseases. 13(38): 1-9. doi: 10.1186/s13023-018-0777-7 .

Hilberg T. (2019). Synovitis bei Hämophilie: Stadiengerechtes Vorgehen. Dtsch Arztebl International. 116(44): A-2012. (ISBN der Leitlinie: 9783752857238 ).

Hofmann, R. (2018). Umweltprojekte im Wassersport am Beispiel von Stand Up Paddling. In: Sportunterricht 67 (2018), Heft 8, Beilage Lehrhilfen. Schorndorf: Hofmann, S. 361-365.

Hoppe M.W.Baumgart, C., Slomka, M., Grim, C., Engelhardt, M., Freiwald J. (2018). Konditionelle Leistungsdiagnostik im Hochleistungsfußball – Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. OUP, 7, 536.544.

Hoppe, M. W.Baumgart, C., Polglaze, T., Freiwald, J. (2018). Validity and Reliability of GPS and LPS for Measuring Distances Covered and Sprint Mechanical Properties in Team Sports. PLOS ONE, 13(2), 1-21.

Hoppe, M.W.Baumgart, C.Freiwald, J. (2018). Estimating external loads and internal demands by positioning systems and innovative data processing approaches during intermittent running activities in team and racquet sports. Sport Orthop Sport Traumatol, 34(1).

Hoppe M.W.Baumgart, C., Stückradt, A., Hoffmann, N., Engelhardt, M., Freiwald, J., Grim, C. (2018). Effects of playing strategies on match activities and physiological responses in well-trained female tennis players derived by an alternative statistical approach. Sport Orthop Sport Traumatol. [in press]

Hotfiel, T., Freiwald, J.Hoppe, M.W., Lutter, C., Forst, R., Grim, C., Bloch, W., Huettel, M., Heiss R. (2018). Delayed onset muscle soreness (DOMS): Part I: Advances in pathogenesis and diagnostics. Sportverletz Sportschaden, 32, 243-250.

Hübner, H. & Wulf, O. (2018). Sporthallen im Wandel - Sportentwicklungsplanung notwendiger denn je. In Stadionwelt (Hrsg.), Kompendium Sporthalle. (S.40-41). Brühl: Stadionwelt.

Kleine, T. (2018). Torchball: Be In and Out. Eine neue Spielidee wird zum Klassenspiel. Sport & Spiel 18 (4), 28-33.

Köberlein-Neu J, Runkel B, Hilberg T. (2018). Cost-utility of a six-month Programmed Sports Therapy (PST) in patients with haemophilia. Haemophilia. 24(3):385-394. doi: 10.1111/hae.13459 . Epub 2018 Mar 30.

Krüger SHerzig ML, Gleim R, Wever K, Hilberg T (2018). Conditioned Pain Modulation (CPM) in patients with haemophilia. Haemophilia. 24(s5), 162. International congress of the World Federation of Hemophilia 2018. Glasgow.

Krüger S, Hoffmeister M, Herzig ML, Hilberg T (2018). Differences of subjective and (semi-)objective pain assessments in patients with haemophilia. Haemophilia. 24(s5), 162. International congress of the World Federation of Hemophilia 2018. Glasgow.

Krüger S, Hoffmeister M, Hilberg T. (2018). Pain and structural alterations in knee joints in patients with haemophilia. Haemophilia. [accepted for publication]. 

Krüger S, Boettger MK, Hilberg T. (2018). Somatosensory profile of patients with haemophilia. Haemophilia. 24: 97-103. doi: 10.1111/hae.13370 .

Kurz E, Herbsleb M, Gabriel HHW, Hilberg T. (2018). Posturographic and ankle muscle activation characteristics in patients with haemophilia. Haemophilia. doi: 10.1111/hae.13650 

Rulofs, B. & Wagner, I. (2018), Prävention sexualisierter Gewalt im Sportverein – Evaluation eines Pilotprojektes in Nordrhein-Westfalen. Zeitschrift für Pädagogik, 64, S. 184-198.

Rulofs, B., Ohlert, J. & Allroggen, M. (2018). Gewalterfahrungen im Sport – Normal- oder Problemfall?. Schüler – Wissen für Lehrer, 1, 100-102.Ohlert, J. & Rulofs, B. (2018). Sexualisierte Gewalt gegen Kinder und Jugendliche im Sport. vorgänge – Zeitschrift für Bürgerrechte und Gesellschaftspolitik, 57 (3), 93-104.

Rulofs, B. & Palzkill, B. (2018). Sexualisierte Gewalt im Schul- und Vereinssport. In A. Retkowski, A. Treibel & E. Tuider (Hrsg.), Handbuch sexualisierte Gewalt und pädagogische Kontexte (S. 433-441). Weinheim: BeltzJuventa Verlag.

Stemper, T. (2018). Fitness-Trends 2019. Fitness und Gesundheit, 8, S. 56-63.

Stemper, T. (2018). Wie lässt sich Koordination messen?. Fitness und Gesundheit, 8, S. 10-14.

Stemper, T. (2018). Kraftanalyse in der Studiopraxis. Fitness und Gesundheit, 7, S. 8-13.

Stemper, T. (2018). Ausdauerdiagnostik. Fitness und Gesundheit, 6, S. 8-11.

Stemper, T. (2018). Körperanalyse: zentrales Thema bei Anamnese und Diagnostik. Fitness und Gesundheit, 5, S. 44-48.

Stemper, T. (2018). Fußball, Fußball - und was noch?. Zum aktuellen Fußball- und Sportinteresse von Grundschulkindern. sportunterricht, 67 (6), 261-267.

Stemper, T. (2018). Welche Aussagekraft hat ein Belastungs-EKG?. Fitness und Gesundheit, 4, S. 19-20.

Stemper, T. (2018). Wie viel Aktivität für die Gesundheit?. Gibt es ein Aktivitäts-Maximum? (Teil 3 von 3). Fitness und Gesundheit, 3, 108-111.

Stemper, T. (2018). Wie viel Aktivität für die Gesundheit?. (In-)Aktivität unterhalb des Minimums (Teil 2). Fitness und Gesundheit, 2, 144-147.

Stemper, T. (2018). Wie viel Aktivität für die Gesundheit?. Das Minimum im Dosis-Wirkungs-Kontinuum (Teil 1). Fitness und Gesundheit, 1, 96-99.

Stephan H, Herzig ML, Hagedorn T, Wehmeier UF, Hilberg T. (2018). Overview of Motor Skills in Female Elite Rink Hockey Players. Dtsch Z Sportmed. 2018; 69: 326-332

Vogler, J.; Messmer, R.; Wibowo, J.; Heemsoth, T. & Meier, S. (2018). Drei Zugänge zur Modellierung fachdidaktischen Wissens von Sportlehrpersonen. In E. Balz & D. Kuhlmann (Hrsg.) Sportwissenschaft in pädagogischem Interesse. Czwalina/Feldhaus.

Wagner, I., Bartsch, F. & Rulofs, B. (2018). Physical Education teachers’ self-perceived needs for support in dealing with students’ heterogeneity in Germany.International Sport Studies, 40 (1), 6-18.

Wagner, I., Bartsch, F. & Rulofs, B. (2018). „Der Aufwand ist riesig“ – Unterstützungsbedürfnisse zum Umgang mit Heterogenität und zur Förderung von Inklusion aus Sicht von Sportlehrkräften. In J. Kleinert & J. Wolf (Hrsg.), Schulsport 2020 - Aktuelle Forschung und Perspektiven in der Sportlehrerbildung (S. 11-25). (Brennpunkte der Sportwissenschaft; Band 40). Baden Baden: Academia-Verlag.

Wagner B, Seuser A, Krüger S, Herzig ML, Hilberg T, Ay C, Hasenöhrl T, Crevenna, R. (2019). Establishing an online physical exercise program for people with hemophilia. Wiener klinische Wochenschrift. 131(21-22): 558-566. doi:10.1007/s00508-019-01548-1 .

Wastl, P. (2018). Implizites Trainerwissen im Sport - Zum Einfluss von persönlicher Erfahrung auf Trainingsalltag und -ausbildung. In A. Grüneklee (Red.), Skimanual 2018/19 - Info- und Unterrichtsmaterialien SPORTS (S. folgt). Marl: SPORTS.

Wibowo, J. (2018). Konstruktivistische Grundlagen für Kooperatives Lernen im Sportunterricht. In J. Wibowo & I. Bähr (Hrsg.), Kooperatives Lernen im Sportunterricht. Baltmannsweiler: Schneider Verlag.

Wibowo, J. (2018). Reflektieren und Benoten beim Kooperativen Lernen. In J. Wibowo & I. Bähr (Hrsg.), Kooperatives Lernen im Sportunterricht. Baltmannsweiler: Schneider Verlag.

Wibowo, J. (2018). Begleitung kooperativer Lernprozesse durch die Lehrkraft. In J. Wibowo & I. Bähr (Hrsg.), Kooperatives Lernen im Sportunterricht. Baltmannsweiler: Schneider Verlag.

Wibowo, J. (2018). Kooperatives Lernen im Bewegungsfeld Kämpfen. In J. Wibowo & I. Bähr (Hrsg.), Kooperatives Lernen im Sportunterricht. Baltmannsweiler: Schneider Verlag.

Wibowo, J. (2018). Wie begleiten Lehrpersonen Lernprozesse beim Kooperativen Lernen? In J. Wibowo & I. Bähr (Hrsg.), Kooperatives Lernen im Sportunterricht. Baltmannsweiler: Schneider Verlag.

Wulf, O. & Hübner, H. (2018). Wie passt „mehr Kunstrasen“ in eine nachhaltige kommunale Sportentwicklungsplanung? In N. Eßig, R. Kähler, M. Palmen & C. Deuß (Hrsg.), Nachhaltigkeit und Innovationen von Sportstätten und -räumen. (S. 147-159). Bonn: Bundesinstitut für Sportwissenschaft.

Balz, E., Bindel, T. & Frohn, J. (2017). Wie Kinder ihren Sportunterricht erleben – Studien zum Grundschulsport. Zeitschrift für Sportpädagogische Forschung, 5 (1), 45-66.

Baumgart, C., Honisch, F., Freiwald, J. & Hoppe, M. W. (2017). Differences and trial-to-trial reliability of vertical jump heights assessed by an ultrasonic system, force-plate and high-speed video analyses. Asian J Sports Med. [accepted].

Baumgart, C., Hoppe, M. W., Freiwald, J. (2017). Phase-specific ground reaction force analyses of bilateral and unilateral jumps in ACL-reconstructed patients. Ortho J Sports Med, 5(6), 1-9. PubMed

Baumgart, C., Schubert, M., Hoppe, M. W., Gokeler, A. & Freiwald, J. (2017). Do ground reaction forces during unilateral and bilateral movements exhibit compensation strategies following ACL-reconstruction?. Knee Surg Sports Traumatol Arthrosc, 25(5), 1385-1394. PubMed

Beilig, S. & Frohn, J. (2017). Mit „Torch“ und „Flame“. sportpädagogik, 41 (3+4), 54-57.

Cardoso de Araújo, M. & Miessen, K. A. M. (2017). Twenty years of the FIFA Women’s World Cup: an outstanding evolution of competitiveness. Women in Sport and Physical Activity Journal, 25(1), 60-64. doi: 10.1123/wspaj.2015-0047 . https://journals.humankinetics.com/view/journals/wspaj/25/1/article-p60.xml

Cardoso de Araújo, M.Baumgart, C., Freiwald, J. & Hoppe, M. W. (2017). Nonlinear sprint performance differentiates professional from young soccer players. J Sports Med Phys Fitness. PubMed

Fahlenbock, M. & Meurel, P. (2017). Das Format "Praxissemester" im Lehramtsstudium in NRW. In P. Neumann & E. Balz (Hrsg.), Sportlehrerausbildung heute - Ideen und Innovationen (Schriften der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft, Band 263, Bd. 263, 165–177). Hamburg: Feldhaus Edition Czwalina.

Fritschen, M., Kleine, T. & Wastl, P. (2017). Studienprojekte im Sportstudium. In P. Neumann & E. Balz (Hrsg.), Sportlehrerausbildung heute - Ideen und Innovationen. Hamburg: Czwalina.

Frohn, J. (2017). „Reflektierte Praxis“ im Master of Education Sportwissenschaft. In P. Neumann & E. Balz (Hrsg.), Sportlehrerausbildung heute – Ideen und Innovationen (S. 87-95). Hamburg: Czwalina.

Hense, B., Hübner, H., Verhoeven, J. & Wulf, O. (2017). Großvorhaben in NRW geplant: Trendanalyse zur Leistungsfähigkeit des Hochschulsports. hochschulsport 44 (3), 12-13.

Hofmann & Hübner, H. (2017). Das schulische und schulsportliche Unfallgeschehen. In D. Windemuth, T. Kunz, D. Jung & J. Jühling (Hrsg.), Psychische Faktoren als Unfallrisiken (S. 135-147). Wiesbaden: Universum Verlag.

Hoppe, M. W., Brochhagen, J., Baumgart, C., Bauer, J. & Freiwald, J. (2017). Differences in anthropometric characteristics and physical capacities between junior and adult top-level handball players. Asian J Sports Med. [accepted]

Hoppe, M. W., Baumgart, C. & Freiwald, J. (2017). Variability of metabolic power data in elite soccer players during pre-season matches. J Hum Kinet, 58, 233-245. PubMed

Hübner, H. (2017). Sportentwicklung und Sportpolitik in den Städten - zwischen zeitgemäßem Sparen und zukunftsfähiger Förderung. In: D. Jütting & M. Krüger (Hrsg.) (2017). „Sport für alle – Idee und Wirklichkeit“, Edition Globale – lokale Sportkultur Bd. 31, Münster., S. 48-63.

Hübner, H. & Wulf, O. (2017), Die Sanierungswelle rollt – eine kommunale Sportplatzplanung ist notwendig! In Stadionwelt (Hrsg.), Kompendium Sportplatz. (S. 28-29). Brühl: Stadionwelt.

Kellermann, M., Heiss, R., Swoboda, B., Gelse, K., Freiwald, J., Grim, C. & Hotfiel, T. (2017). Intramuscular Perfusion Response in Delayed Onset Muscle Soreness (DOMS): A Quantitative Analysis with Contrast-Enhanced Ultrasound (CEUS). Int J Sports Med, 38(11), 833-841. PubMed

Kels, M. & Stemper, T. (2017). Jedes Kind soll schwimmen können. Aktueller wissenschaftlicher Stand zur Schwimmfähigkeit von Kindern und Jugendlichen in Deutschland. AB Archiv des Badewesens, 7, 391-396. (Eine Kopie finden Sie hier.)

Krüger, S., Boettger, M.K. & Hilberg T. (2017). Somatosensory profile of patients with haemophilia. Haemophilia. [accepted for publication].

Kurz, E., Herbsleb,  M.,  Grassme, R. , Anders, C. & Hilberg, T. (2017). Trunk Muscle Activation Characteristics in Patients with Severe Haemophilia. Haemophilia. 23(1):122-128. doi: 10.1111/hae.13037 .

Runkel, B. & Hilberg, T. (2017). Follow-up of a 6-month Programmed Sports Therapy (PST) in patients with haemophilia. Hämostaseologie. [accepted for publication]. 

Runkel, B., von Mackensen, S. & Hilberg, T. (2016). RCT - Subjective physical performance and quality of life after a six-month programmed sports therapy (PST) in patients with haemophilia. Haemophilia. 23(1): 144-151. doi: 10.1111/hae.13079 .

Stemper, T. (2017). Fitnesstraining für Überlebende nach Schlaganfall. Fitness und Gesundheit, 4, 92-94.

Stemper, T. (2017). Grauzone Diagnostik. Fitness- und Gesundheitstests im Gesundheitsstudio - zwischen Anspruch und Realisierbarkeit. Fitness und Gesundheit, 3, 114-117.

Stemper, T. (2017). Sport für alle – in kommerziellen Fitnessanlagen. In D. H. Jütting & M. Krüger (Hrsg.), Sport für alle. Idee und Wirklichkeit (S.363-383). Münster: Waxmann. (Weitere Informationen hier)

Stemper, T. (2017). "time under tension". Die Bedeutung der Dauer der Muskelspannung für das Muskelaufbau-Training. Fitness und Gesundheit, 2, 80-82.

Stemper, T. (2017). Muskelaufbau-Training. Welche Trainingsmethode ist am effektivsten? Fitness und Gesundheit, 1, 80-82.

Wastl, P. (2017). Schulskifahrten - Pädagogische Chancen und Argumentationshilfen. In A. Grüneklee (Red.), Skimanual 2017/18 - Info- und Unterrichtsmaterialien SPORTS (S. 94-99). Marl: SPORTS.

Albert, D. (2016). Die Echtzeitkomposition: Die Kunst des Entscheidens. SportPraxis, 57 (9+10), 27-30.

Albert, D. & Frohn, J. (2016). Mit Bewegungsaufgaben zum tänzerischen Gestalten. In C. Kleindienst-Cachay, J. Frohn & V. Kastrup (Hrsg.), Sportunterricht (Bd. 7 der Reihe Kompetent im Unterricht der Grundschule) (S. 139-151). Baltmannsweiler: Schneider.

Balz, E. (2016). Gesundheitsförderung im Schulleben konkretisieren. In: Balz, E., Erlemeyer, R., Kastrup, V. & Mergelkuhl, T. (Hrsg.). Gesundheitsförderung im Schulsport. Grundlagen, Themenfelder und Praxisbeispiele. Aachen: Meyer & Meyer, 164-175.

Balz, E. (2016). Gesundheitspädagogische Perspektivierung. In: Balz, E., Erlemeyer, R., Kastrup, V. & Mergelkuhl, T. (Hrsg.). Gesundheitsförderung im Schulsport. Grundlagen, Themenfelder und Praxisbeispiele. Aachen: Meyer & Meyer, 105-114.

Balz, E. (2016). Beiträge des Sports zur Gesundheit. In: Balz, E., Erlemeyer, R., Kastrup, V. & Mergelkuhl, T. (Hrsg.). Gesundheitsförderung im Schulsport. Grundlagen, Themenfelder und Praxisbeispiele. Aachen: Meyer & Meyer, 28-37.

Baumgart, C., Hoppe, M. W., Freiwald, J. (2016). Long-term adaptations to unexpected surface perturbations: Postural control during stance and gait in train conductors. J Mot Behav, 48 (4), 341-347. PubMed

Deuß, C. , Hübner, H. , Kleine, T.  & Wulf, O. (2016). Sportstättennachfrage und Sportstättenangebot für den Tennissport in Münster. In: Stadt Münster (Hrsg.), Aktenordner Weiterentwicklung des Sports in Münster.

Dieterich, S., Hofmann, R. & Hübner, H. (2016), Schulunfälle im regionalen Vergleich, in: Public Health Forum Band 24, Heft 1 (2016), S. 33-35.

Fahlenbock, M. (2016). Schulsport und Sportunterricht eine Integrationshilfe für Flüchtlinge? Sportunterricht, 65 (3).

Freiwald, J., Baumgart, C., Kühnemann, M. & Hoppe, M.W. (2016). Foam-Rolling in sport and therapy - Potential benefits and risks: Part 1 - Definitions, anatomy, physiology, and biomechanics. Sport Orthop Sport Traumatol, 32(3), 267-275.

Freiwald, J., Baumgart, C., Kühnemann, M. and Hoppe, M.W. (2016). Foam-Rolling in sport and therapy - Potential benefits and risks: Part 2 - Positive and adverse effects on athletic performance. Sport Orthop Sport Traumatol, 32(3), 258-266.

Balz, E. & Frohn, J. (2016). Mit allen Fußball spielen. sportpädagogik, 40 (5), 2-6.

Frohn, J. (2016). Gemeinsamer Sportunterricht für Mädchen und Jungen? Zur Anerkennung von Gleichheit und Differenz. SchulVerwaltung Baden-Württemberg, 25 (10), 276-279.

Frohn, J. (2016). Heterogenität im Schulsport. In K. Althoff & U. Gebken (Hrsg.), Perspektiven des Kinder- und Jugendsports (S. 16-27). Hildesheim: Arete.

Frohn, J. (2016). Impulse der Genderforschung für den Umgang mit Differenzen im Sportunterricht. In D. Wiesche, M. Fahlenbock & N. Gissel (Hrsg.), Sportpädagogische Praxis - Ansatzpunkt und Prüfstein von Theorie (S. 191-200). Hamburg: Czwalina.

Frohn, J. (2016). Sport: Gemeinsamer Unterricht für Mädchen und Jungen? Zur Anerkennung von Gleichheit und Differenz. SchulVerwaltung Bayern, 39 (2), 59-61.

Frohn, J. & Burk, M. (2016). Wahrnehmen und Entspannen: Schülerinnen und Schüler entdecken die Welt des Yogas. In C. Kleindienst-Cachay, J. Frohn & V. Kastrup (Hrsg.), Sportunterricht (Bd. 7 der Reihe Kompetent im Unterricht der Grundschule) (S. 37-46). Baltmannsweiler: Schneider.

Frohn, J. & Pfann, P. (2016). Gleiten, Fahren, Rollen – Wir fahren mit dem Rollbrett. In C. Kleindienst-Cachay, J. Frohn & V. Kastrup (Hrsg.), Sportunterricht (Bd. 7 der Reihe Kompetent im Unterricht der Grundschule) (S. 152-164). Baltmannsweiler: Schneider.

Hense, B., Hübner, H.  Wulf, O. (2016). Die Entwicklung Gremmendorfs und die Folgen für die Sportanlagennachfrage. In: Stadt Münster (Hrsg.), Aktenordner Weiterentwicklung des Sports in Münster.

Hilberg, T.  (2016). Arthropathien bei Gerinnungsstörungen am Beispiel der Hämophilie: Möglichkeiten des Sports und der Sporttherapie. In: Prävention und Therapie durch Sport - Band 3: Orthopädie, Rheumatologie, Immunologie, Hrsg.: Knapp G, Mewes N, Reimers C, Elsevier, Urban & Fischer, 2016: 101–11.

Hofmann, . & Hübner (2016). Das schulsportliche Unfallgeschehen im Freistaat Bayern im Schuljahr 20132014. Ergebnisse und Trends (Schriften zur Körperkultur Band 71).

Hoppe, M.W., Baumgart, C., Hilberg, T., Freiwald, J., Wehmeier, U. F. (2016). Changes of standard physiological-perceptual markers and circulating microRNAs in response to simulated tennis match play: A case report of two eliteplayers. J Hum Kinet., 51, 71-81. PubMed

Hoppe,  M.W., Baumgart, C., Hilberg, T., Freiwald, J. & Wehmeier U.F. (2016).  Changes of standard physiological-perceptual markers and circulating microRNAs in response to tennis match-play: a case report of two elite players.  J Hum Kinet., 51, 71-81.

Hoppe, M.W., Baumgart, C., Freiwald, J. (2016). Do running activities of adolescent and adult tennis players differ during play? Int J Sports Physiol Perform, 11 (6), 793-801. PubMed

Hotfiel, T., Hotfiel, K.-H., Gelse, K., Engelhardt, M., Freiwald, J. (2016). Einlagenversorgung im Leistungssport – Indikationen, Wirkungsweise, sportspezifische Versorgungsstrategien. Sport Orthop Sport Traumatol, 32(3), 250-257.

Hübner, H.  & Wulf, O. (2016a). Sportstätten in Münster. Die Sportstätten der Stadt Münster, ihre Nutzung und ihre Bewertung durch die Nutzer. In: Stadt Münster (Hrsg.), Aktenordner Weiterentwicklung des Sports in Münster.

Hübner, H. & Wulf, O. (2016b). Sportstättennachfrage und Sportstättenangebot für den Fußballsport in Münster. In: Stadt Münster (Hrsg.), Aktenordner Weiterentwicklung des Sports in Münster.

Hübner, H. & Wulf, O. (2016c). Sportstättennachfrage und Sportstättenangebot für den Hallensport in Münster. In: Stadt Münster (Hrsg.), Aktenordner Weiterentwicklung des Sports in Münster.

Kilian, Y., Wehmeier, U.F., Wahl, P., Mester, J., Hilberg, T. & Sperlich, B. (2016). Acute response of circulating vascular regulating microRNAs during and after high-intensity and high-volume cycling in children. Front. Physiol. doi:10.3389/fphys.2016.00092 .

Kleindienst-Cachay, C., Frohn, J. & Kastrup, V. (2016). Bewegung, Spiel und Sport in der Grundschule – Aufgaben, Ziele, Strukturen. In C. Kleindienst-Cachay, J. Frohn & V. Kastrup (Hrsg.), Sportunterricht (Bd. 7 der Reihe Kompetent im Unterricht der Grundschule) (S. 5-34). Baltmannsweiler: Schneider.

Kleine, T. (2016). Handball-Vermittlung an Hochschulen. In P. Furley et al. (Hrsg.), Just Play It - "Innovative, international approaches to games" (Schriften der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft, 258, S. 87). Hamburg: Czwalina.

Krüger, S., Weitz, C., Runkel, B. &  Hilberg T. (2016). Pain sensitivity in patients with haemophilia following moderate aerobic exercise intervention. Haemophilia. 22(6):886–893. doi: 10.1111/hae.13016 .

Krüger,  S., Khayat, D., Hoffmeister, M. & Hilberg T. (2016). Pain thresholds following maximal endurance exercise. Eur J Appl Physiol. 2016 Mar;116(3):535-40.

Möbius-Winkler,  S., Uhlemann. M., Adams. V., Sandri, M., Erbs, S., Lenk, K.,  Mangner, N., Mueller, U,, Adam,  J., Grunze, M., Brunner, S., Hilberg, T., Mende, M., Linke, A.P. & Schuler, G. (2016). Coronary Collateral Growth Induced by Physical Exercise: Results of the Leipzig EXerCIse Training versus mEdical management in patients with stable coronary artery disease (EXCITE) trial. Circulation. [accepted for publication].

Röhling, M., Müssig, K & Stemper , T. (2016). Training für Diabetespatienten. Nicht ohne den Hausarzt. Ars Medici, 106 (16), 720-722.

Röhling, M., Herder C., Roden M., Stemper T. & Müssig K. (2016). Effects of long-term exercise intervention on glycaemic control in type 1 and type 2 Diabetes: a systematic review. Exp Clin Endocrinol Diabetes. Jul 20. (Epub ahead) DOI: 10.1055/s-0042-106293 .

Röhling, M., Müssig, K & Stemper , T. (2016). Training für Diabetespatienten. Nicht ohne den Hausarzt! Der Allgemeinarzt, 38 (9), 40-43.

Röhling, M., Herder, C., Stemper, T. & Müssig, C. (2016). Influence of acute and chronic exercise on glucose uptake. Journal of Diabetes Research. Article ID 2868652, 33 pages. dx.doi.org/10.1155/2016/2868652 . (Received 23 November 2015. Revised 31 January 2016; Accepted 3 February 2016.)

Runkel, B., Czepa, D. & Hilberg, T. (2016). RCT of a six-month programmed sports therapy (PST) in patients with haemophilia - Improvement of physical fitnes. Haemophilia. doi: 10.1111/hae.12957  . [Epub ahead of print]].

Runkel ,B., von Mackensen, S. & Hilberg, T. (2016). RCT - Subjective physical performance and quality of life after a six-month programmed sports therapy (PST) in patients with haemophilia. Haemophilia. 23(1): 144-151. doi: 10.1111/hae.13079 .

Stemper, T. (2016). Kraft- oder Ausdauertraining: Was kommt zuerst? Fitness und Gesundheit, 4, 68-70.

Stemper, T. (2016). Kraft und Ausdauer. Kombiniertes Training in der Praxis. Fitness und Gesundheit, 5, 82-85.

Stemper, T. (2016). Fitness Trends Deutschland 2017. Qualität steht an 1. Stelle. Fitness und Gesundheit, 8, 22-26.

Stemper, T. (2016). Energiebilanz. Fakten und offene Fragen. Fitness und Gesundheit, 7, 64-67.

Stemper, T. (2016). PHAT statt HIIT. Peripheres Herzaktions-Training durch Kraftübungen. Fitness und Gesundheit, 6, 82-84.

Stemper, T. (2016). Der „gesunde Phänotyp". Wenig Bauchfett, viel Muskelmasse, gute Ausdauer (CRF), genügend Kraft! Fitness und Gesundheit, 3, 112-114.

Stemper, T. (2016). Muskeltraining als Gesundheitstraining. Fitness und Gesundheit, 2, 138-140.

Stemper, T. & Kels, M. (2016). Schwimmfähigkeit in den Lehrplänen der Grundschulen. sportunterricht, 65 (3), 72-76.

Stemper, T. (2016). Fitness- Trends Deutschland 2016. Aktuellste Ergebnisse der ersten deutschen B-2-B Fitness-Trend-Befragung. Fitness und Gesundheit, 1, 22-25.

Stemper, T. (2016). Die internationalen Fitness- Trends 2016. Top 20 des American College of Sports Medicine. Fitness und Gesundheit, 1, 18-20.

Stemper, T. & Kels, M. (2016). Schwimmfähigkeit im Kindesalter. Bedeutung – Definition – Prävalenz. sportunterricht, 65 (1), 2-9.

Wahl, P., Wehmeier, U.F., Jansen, F., Kilian, Y., Bloch, W., Werner, N., Mester, J. & Hilberg T. (2016). Acute effects of different exercise protocols on the circulating vascular microRNAs -16, -21 and -126 in trained subjects. Front. Physiol.  doi: 10.3389/fphys.2016.00643 .

Wastl, P. (2016). Erlebnis Schneesport. In A. Grüneklee (Red.), Skimanual 2016/17 - Info- und Unterrichtsmaterialien SPORTS (S. 12-15). Marl: SPORTS.

Wastl, P. & Wollny, R. (2016). Vielfältiges Werfen (Auszug aus dem Buch "Leichtathletik in Schule und Verein"). In Sportunterricht 65, 4, Beilage Lehrhilfen für den Sportunterricht, 1-6.

Wastl, P. & Wollny, R.  (2016). Diskuswerfen (Auszug aus dem Buch "Leichtathletik in Schule und Verein"). In Sportunterricht 65, 6, Beilage Lehrhilfen für den Sportunterricht, 9-13.

Wastl, P. & Wollny, R.  (2016). Schleuderballwerfen (Auszug aus dem Buch "Leichtathletik in Schule und Verein"). In Sportunterricht 65, 7, Beilage Lehrhilfen für den Sportunterricht, 14-16.

Wastl, P. & Kleine, T. (2016). KOLBI - Kohärenz in der Lehrerbildung. Projektbasiertes Studieren mit der "Sportfabrik". In C. Heim, R. Prohl & H. Kaboth (Hrsg.), Bildungsforschung im Sport. 29. Jahrestagung der dvs-Sektion Sportpädagogik vom 26.-28. Mai 2016 in Frankfurt/Main (S. 231). Hamburg: Czwalina.

Weilandt, M. & Wulf, O. (2016).Sanierungsbedarf und Schließungspläne in der deutschen Bäderlandschaft. Archiv des Badewesens (A.B.) 69 (12), 728-733.

Wendler, S., Otto, A., Ortseifen, V., Bonn, F., Neshat,  A., Schneiker-Bekel, S., Wolf, T., Zemke, T., Wehmeier, U.F., Hecker, M., Kalinowski,  J., Becher, D. & Pühler, A. (2016). Comparative proteome analysis of the Actinoplanes sp. SE50/110 grown with maltose or glucose shows minor differences for acarbose biosynthesis proteins but major differences for saccharide transporters. J Proteomics. 131:140-8. doi: 10.1016/j.jprot.2015.10.023 .

Wiesche, D., Fahlenbock, M. & Gissel, N. (Hrsg.). (2016). Sportpädagogische Praxis - Ansatzpunkt und Prüfstein von Theorie. 28. Jahrestagung der dvs-Sektion Sportpädagogik vom 30. April-2. Mai 2015 in Bochum (Schriften der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft, Band 255, [1. Auflage]. Hamburg: Feldhaus, Edition Czwalina.

Wiesche, D., Fahlenbock, M. & Gissel, N. (2016). Sportpädagogik im Spannungsfeld von Theorie und Praxis. In D. Wiesche, M. Fahlenbock & N. Gissel (Hrsg.), Sportpädagogische Praxis - Ansatzpunkt und Prüfstein von Theorie. 28. Jahrestagung der dvs-Sektion Sportpädagogik vom 30. April-2. Mai 2015 in Bochum (Schriften der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft, Band 255, [1. Auflage], Bd. 255, S. 13-18). Hamburg: Feldhaus, Edition Czwalina.

Albert, D. & Frohn, J. (2015). Mit Bewegungsaufgaben zum tänzerischen Gestalten. In Kleindienst-Cachay, C., Frohn, J. & Kastrup, V. (Hrsg.), Sportunterricht Bd.7. Kompetent im Unterricht in der Grundschule (S. 139-151). Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren. 

Balz, E. (2015). Bewegungsfreude an Lieblingsspielen. sportpädagogik 39 (6), 14-16.

Balz, E. & Neumann, P. (2015). Mehrperspektivischer Sportunterricht. Vergewisserungen und Empfehlungen. sportpädagogik 39 (3+4), 2-7.

Balz, E. (2015). Wir spielen sanft und wild. Spielformen kontrastieren und integrieren. sportpädagogik 39 (3+4), 19-22.

Balz, E. & Kuhlmann, D. (2015). Zur Einführung in die Sportentwicklung. In: Balz, E. & Kuhlmann, D. (Hrsg.). Sportentwicklung vor Ort – Projekte aus deutschen Quartieren. Aachen: Shaker, 9-21.

Balz, E. & Eick, R. (2015). Die Erfolgsgeschichte des Green Gym Berlin. In: Balz, E. & Kuhlmann, D. (Hrsg.). Sportentwicklung vor Ort – Projekte aus deutschen Quartieren. Aachen: Shaker, 167-176.

Balz, E. (2015): Zum Bildungskontext perspektivischen Lernens im Sportunterricht. In: Bietz, J., Laging, R., Pott-Klindworth, M. (Hrsg.): Didaktische Grundlagen des Lehrens und Lernens von Bewegungen – bewegungswissenschaftliche und sportpädagogische Bezüge. Baltmannsweiler, Schneider Verlag Hohengehren, 186-199.

Balz, E., Becker, C., Bruns, T., Fritschen, M., Hofmann, R. & Kleine, T. (2015). Schulsportkonzepte von Sportlehrkräften. Ein Forschungsprojekt. In E. Balz (Hrsg.), Sportentwicklung vor Ort Projekte aus deutschen Quartieren (Forum Sportpädagogik, 7, S. 123-136). Aachen: Shaker.

Balz, E., Franz, C., Jeske, I., Keil, A., Kleine, T. & Müller; J. (2015). Quartierspots als Bewegungsräume für Kinder. In E. Balz & D. Kuhlmann (Hrsg.), Sportentwicklung vor Ort - Projekte aus deutschen Quartieren (Forum Sportpädagogik, 7, S. 95-110). Aachen: Shaker.

Baumgart, C., Gokeler, A., Donath, L., Hoppe, M.W. & Freiwald, J. (2015). Effects of static stretching and playing soccer on knee laxity. Clin J Sports Med, 25(6), 541-545. PubMed

Baumgart, C., Kühnemann, M., Hoppe, M. W., & Freiwald, J. (2015). Massagerollen - Segen oder Fluch? In K. Witte & J. Edelmann-Nusser (Eds.), Sporttechnologie zwischen Theorie und Praxis VI (52-60). Aachen: Shaker.

Bindel, T. (2015). Weiter streiten! Die Abschaffung der Bundesjugendspiele und was die Sportpädagogik daraus lernen kann. sportpädagogik, 39 (6), 38 – 42.

Bindel, T. (2015). Das Spielen im Sportunterricht erhalten. In sportpädagogik, 39 (3+4), 1 – 8)

Fahlenbock, M. (2015). Zum Auftrag des Schulsports - Üben als Medium reflektierter Praxis. In: Sportunterricht 64 (2015), Heft 9. Schorndorf: Hofmann, S. 278-279.

Frohn, J. (2015). Sport: Gemeinsamer Unterricht für Mädchen und Jungen? Zur Anerkennung von Gleichheit und Differenz. SchulVerwaltung NRW, 26 (11), 299-301.

Frohn, J. (2015). Differenzkonstruktionen von Kindern im Grundschulsport. In T. Könnecke, H. Preuß & W. I. Schöllhorn (Hrsg.), Moving Minds – Crossing Boundaries in Sport Science (S. 318-319). Hamburg: Czwalina.

Frohn, J. (2015). Impulse der Heterogenitätsforschung für die Schulsportentwicklung. In G. Stibbe (Hrsg.), Grundlagen und Themen der Schulsportentwicklung (S. 103-114). Sankt Augustin: Academia.

Frohn, J. & Kleindienst-Cachay, C. (2015). Kontroverse konkret: Geschlechtergetrennter Sportunterricht – Pro und Kontra. In H. Dörlöchter & E. Stiller (Hrsg.), Phoenix. Der etwas andere Weg zur Pädagogik. Ein Arbeitsbuch (Band 2) (S. 314-316). Paderborn: Schöningh.

Heinisch, S., Kops, F., Balz, E. & Stemper, T. (2015). Sozialprojekt „WiOFit" - Jugendliche stark machen. In E. Balz & D. Kuhlmann (Hrsg.), Sportentwicklung vor Ort - Projekte aus deutschen Quartieren (S.137-150). Aachen: Shaker Verlag.

Hofmann, R. & Hübner, H. (2015). Regionale Unterschiede im Unfallgeschehen der Schulen. Analysen Ursachenforschung und Präventionsansätze (Schriften zur Körperkultur, 70). Münster: Lit.

Hoppe, M.W., Slomka, M., Baumgart, C., Weber, M. & Freiwald, J. (2015). Match running performance and success across a season in German Bundesliga soccer teams. Int J Sports Med, 36 (7), 563-566. PubMed

Hoppe, M.W., Sperlich, B., Baumgart, C., Janssen, M. & Freiwald, J. (2015). Reliabilität ausgewählter Parameter der Fahrradergospirometrie anhand des PowerCube-Ergo Atemgasanalysators. Sportverletzungen - Sportschaden, 29(3):173-179. PubMed

Hoppe, M.W., Freiwald, J., Baumgart, C., Born, D.-P., Reed, J.L. & Sperlich, B. (2015). Relationship between core strength and key variables of performance in elite rink hockey players. J Sports Med Phys Fitness, 55(3), 150-157. Pubmed

Kleine, T. (2015). Nachwuchsförderung in der Handballakademie VfL Gummersbach. In E. Balz & D. Kuhlmann (Hrsg.), Sportentwicklung vor Ort - Projekte aus deutschen Quartieren (Forum Sportpädagogik, 7, S. 151 - 166). Aachen: Shaker.

Kleine, T. & Kethorn, J. (2015). Handball-Vermittlung an Hochschulen - ein Multiplikator für die Mitgliederentwicklung und bindung?! Forschungsprojekt der Projektgruppe "Handball an Hochschulen" im Deutschen Handballbund. Wuppertal: Selbstverlag.

Krüger, S. & Hilberg T. (2015) Neuropathic pain in patients with haemophilia, that is the question. Hämostaseologie 2015; 35 (Suppl. 1): 5-9.

Röhling, M., Müssig K. & Stemper, T. (2015). Praktische Anleitung für mehr Bewegung für Diabetiker. Eine Hilfe für den Hausarzt. internistische praxis, 55, 557-568.

Runkel, B., Kappelhoff,  M., &  Hilberg T. (2015). Complex strength performance in patients with haemophilia - Method development and testing. Hämostaseologie 2015; 35 (Suppl. 1): 12-17.

Stemper, T. & Kels, M. (2015). Schwimmfähigkeit im Kindesalter - Definition und Prävalenz unter Berücksichtigung des „Düsseldorfer Modells". In T. Könecke, H. Preuß & W.I. Schöllhorn (Hrsg.), Moving Minds - Crossing Boundaries in Sport Science (S. 279). 22. dvs– Hochschultag. Mainz.

Stemper, T. (2015). Weniger Hausarbeit- mehr Bauchfett? Wie sich der Energieverbrauch bei Tätigkeiten im Haushalt verändert. Fitness und Gesundheit, 8, 90f.

Stemper, T. (2015). Serie, Satz- Sieg!? Welches ist die beste Kombination für Kraftzuwachs? Fitness und Gesundheit, 7, 84-86.

Stemper, T. (2015). EPOC. Wie relevant ist der Nachbrenneffekt für den Energieumsatz? Teil 2. Fitness und Gesundheit, 6, 86-89.

Stemper, T. (2015). EPOC. Wie relevant ist der Nachbrenneffekt für den Energieumsatz? Teil 1. Fitness und Gesundheit, 5, 96-98.

Stemper, T. (2015). Energieverbrauch durch Muskelkrafttraining. Berechnung für Trainingsempfehlung und Gewichtmanagement. Fitness und Gesundheit, 4, 92-95.

Stemper, T. (2015). Stärkere Muskeln erhöhen den Grundumsatz! Fitness und Gesundheit, 3, 86-91.

Stemper, T. (2015). Zeit für Fat-Burning!? Fitness und Gesundheit, 2, 57-59.

Stemper, T. (2015). Cardio- Fitness Teil 5. HIIT als Gesundheitstraining. Fitness und Gesundheit, 1, 86-88.

Wastl, P. (2015). Vom Notwendigen über das Nützliche zum Souveränen ... in Memoriam Arturo Hotz. In A. Grüneklee (Red.), Skimanual 2015/16 - Info- und Unterrichtsmaterialien SPORTS (S. 12-13). Marl: SPORTS.

Wastl, P. (2015). Auf Umwegen zur besseren Skitechnik im Skifahren - Differenzielles Lernen in der Praxis. In A. Grüneklee (Red.), Skimanual 2015/16 - Info- und Unterrichtsmaterialien SPORTS (S. 18-24). Marl: SPORTS.

Wendler, S., Otto, A., Ortseifen, V., Bonn, F., Neshat, A., Schneiker-Bekel, S., Walter, F., Wolf, T., Zemke, T., Wehmeier, U.F., Hecker, M., Kalinowski,  J., Becher, D. &  Pühler A. (2015). Comprehensive Proteome Analysis of Actinoplanes sp. SE50/110 Highlighting the Location of Proteins Encoded by the Acarbose and the Pyochelin Biosynthesis Gene Cluster. J Proteomics 125:1–16. doi: 10.1016/j.jprot.2015.04.013 

Wuppertaler Arbeitsgruppe (2015). Schulsportkonzepte von Sportlehrkräften - ein Forschungsprojekt. In E. Balz & D. Kuhlmann (Hrsg.), Sportentwicklung vor Ort - Projekte aus deutschen Quartieren (Forum Sportpädagogik, 7, S. 123-136). Aachen: Shaker.

Albert, D. (2014). Zufällig gestaltet oder gestalteter Zufall? Aleatorische Verfahren als Weg zur Tanzgestaltung. sportpädagogik, 14 (3+4), 44-49.

Astermark, J., Dolan, G., Hilberg, T., Jiménez-Yuste, V., Laffan, M., Lassila, R.,  Lobet, S., Martinoli, C. &  Perno, C.F. (2014). Managing haemophilia for life: 4th haemophilia global summit. Haemophilia. 2014 Jul;20 Suppl 5:1-20.

Balz, E. (2014). Katharsis als pädagogische Perspektive?. Ein Plädoyer für bewussten Bewegungsausgleich. sportunterricht 63 (7), 201-206.

Balz, E. (2014). Crossboccia drinnen und draußen. Genaues Werfen trendig thematisieren. sportpädagogik 38 (1), 7-11.

Balz, E. (2014). „Mehr als Anspruch und Wirklichkeit“ – Ein Interview der Herausgeber mit Jörg Thiele. In: Balz, E. & Neumann, P. (Hrsg.). Schulsport: Anspruch und Wirklichkeit. Deutungen, Differenzstudien, Denkanstöße. Aachen: Shaker, 216-221.

Balz, E. (2014). Befindlichkeitsveränderungen im Sportunterricht – eine Längsschnittstudie. In: Balz, E. & Neumann, P. (Hrsg.). Schulsport: Anspruch und Wirklichkeit. Deutungen, Differenzstudien, Denkanstöße. Aachen: Shaker, 185-193.

Balz, E. (2014). Zur Genese differenzanalytischer Forschung in der Sportpädagogik. In: Balz, E. & Neumann, P. (Hrsg.). Schulsport: Anspruch und Wirklichkeit. Deutungen, Differenzstudien, Denkanstöße. Aachen: Shaker, 9-19.

Balz, E. (2014). Handlungsorientierung von und für Sportlehrer/innen. In: Kuhlmann, D. & Balz, E. (Hrsg.). Sportlehrkräfte stärken! Bereiche – Befunde – Beispiele. Schorndorf: Hofmann, 80-90.

Balz, E. & Kuhlmann, D. (2014). Sportlehrkräfte stärken! - Einführung. In: Kuhlmann, D. & Balz, E. (Hrsg.). Sportlehrkräfte stärken! Bereiche – Befunde – Beispiele. Schorndorf: Hofmann, 7-21.

Balz, E. (2014): „Drun“, „Bliteball“ und andere Innovationen aus der Wuppertaler Trendsportwerkstatt. In: Hagemann, N., Loffing, F., Albert, A., Fischer, S., Hayer, T. & Sölter, F. (Hrsg.): Sport.Spiel.Trends: interdisziplinär, innovativ, international. (Schriften der dvs Bd. 238). Hamburg: Feldhaus, 53.

Balz, E. (2014): Konzepte für den Schulsport. In: Borchert, T. (Hrsg.): Kinder- und Jugendsport im Spannungsfeld zwischen Allgemein- und Spezialbildung. Festschrift anlässlich der Emeritierung von Prof. Dr. Albrecht Hummel. Chemnitz, Universitätsverlag der TU Chemnitz: 13-22.

Balz, E. (2014): Zum Bildungspotenzial des Kinder- und Jugendsports: Sportpädagogische Zugänge zwi-schen Schule und Verein. In: Aschebrock, H., Beckers, E., & Pack, R. P. (Hrsg.): Bildung braucht Bewegung. Vom Bildungsverständnis zur Bildungspraxis im Kinder- und Jugendsport. Aachen: Meyer, 56-74.

Balz, E. (2014): Wie sich Greta und Noah im Sportunterricht fühlen. In: Ernst, C et al. (Hrsg.): Schul-Sport im Lebenslauf – Konturen und Facetten Sport-Pädagogischer Biographieforschung (Schriften der dvs, Bd. 232). Hamburg: Feldhaus, 40.

Balz, E. & Kleine, T. (2014). Städtische Quartiere als Sozial- und Bewegungsräume: Eine interdisziplinäre Längsschnittstudie in Wuppertal. In H. Wäsche & T. Schmidt-Weichmann (Hrsg.), Stadt, Land, Sport: Urbane und touristische Sporträume (Schriften der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft, 239, S. 11-20). Hamburg: Czwalina.

Baumgart, C., Hoppe, M.W. Freiwald, J. (2014). Different endurance characteristics of elite female and male German soccer players. Biology of Sport, 31(3):227-232. PubMed

Bindel, T. & Balz, E. (2014). Informeller Sport in der Schule. „Wie willst du Sport treiben?“. sportpädagogik 38 (1), 2-6.

Binnebbruck, A. & Kleine, T. (2014). "Handballausbildung an Hochschulen" - (k)ein Auslaufmodell an Universitäten?. In N. Hagemann et al. (Hrsg.), Sport. Spiel. Trends: interdisziplinär, innovativ, international. (Schriften der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft, 238, S. 28). Hamburg: Czwalina.

Born, D. P., Hoppe, M. W., Lindner, N.,  Freiwald, J., Holmberg, H. C., Sperlich, B. (2014). Adaptive mechanisms and behavioural recommendations: playing football in heat, cold and high altitude conditions. Sportverletz Sportschaden, 28 (1), 17-23. PubMed

Brunner, A., Stäuber, F., Göhler, S., Czepa, D., Wendel, M., Seuser, A. & Hilberg, T. (2014).Impact of joint status on contraction steadiness of M. quadriceps femoris in people with severe haemophilia. Haemophilia 20(6):884–890. doi: 10.1111/hae.12493 

Cardoso de Araújo, M. & Linne, C. S. (2014). Ein Vergleich zur Entwicklung des Frauenfußballs zwischen Deutschland und Brasilien. Teil 1: Ursprünge, Barrieren und Verbote. In: Sinning, S.; Pargätzi, J. & Eichmann, B. (Hrsg.). Frauen- und Mädchenfußball im Blickpunkt. Empirische Untersuchungen - Probleme und Visionen. S. 47-60. Münster: LIT-Verlag. ISBN 978-3-643-12489-0 . http://www.lit-verlag.de/isbn/3-643-12489-0 und http://d-nb.info/1047977915.

Cardoso de Araújo, M.; Linne, C. S.; Freiwald,  J.; Sinning, S. (2014). Ein Vergleich zur Entwicklung des Frauenfußballs zwischen Deutschland und Brasilien. Teil 2: Wendepunkte, Entwicklungsstand heute und aktuelle Herausforderungen. In: Sinning, S.; Pargätzi, J. & Eichmann, B. (Hrsg.). Frauen- und Mädchenfußball im Blickpunkt. Empirische Untersuchungen - Probleme und Visionen. S. 61-78. Münster: LIT-Verlag. ISBN 978-3-643-12489-0. http://www.lit-verlag.de/isbn/3-643-12489-0 und http://d-nb.info/1047977915.

Czepa, D., Hilberg, W., Poschmann, J., Straaten, S., Hilberg, T. (2014). Lebensmittelkonsum und Ernährungsverhalten bei Patienten mit Hämophilie vor und nach Ernährungsberatung. Hämostaseologie 2014; 34 (Suppl 1): S43–S47.

Dieterich, S., Hübner, H., Hofmann, R. & Hundeloh, H. (2014). Injury prevention and safety promotion in physical education in German schools, Frankfurt.

Fahlenbock, M. (2014). Was leistet der DSLV für Sportlehrkräfte?“ In: Kuhlmann & Balz (2014): Sportlehrkräfte stärken! Bereiche – Befunde – Beispiele. Beiträge zur Lehre und Forschung im Sport Band 184. Schorndorf: Hofmann.

Frohn, J. (2014). Zur Relevanz von Geschlecht bei Sportlehrkräften. In D. Kuhlmann & E. Balz (Hrsg.), Sportlehrkräfte stärken! (S. 67-78). Schorndorf: Hofmann.

Frohn, J. (2014). Die Bedeutsamkeit von Freundschaftsbeziehungen im Grundschulsport. In C. Ernst, G. Gawrisch, C. Kröger, W.-D. Miethling & V. Oesterhelt (Hrsg.), Schul-Sport im Lebenslauf – Konturen und Facetten Sport-Pädagogischer Biographieforschung (S. 42). Hamburg: Feldhaus.

Frohn, J. (2014). Geschlechtergetrennter Sportunterricht? Contra. Pädagogik, 66 (4), 49.

Göhler, S., Stäuber. F., Brunner, A., Czepa, D. , Krüger, S., Wendel, M., Seuser, A. & Hilberg, T. (2014) Altersabhängige Ansteuerung der Muskulatur im Stand bei Patienten mit Hämophilie. Hämostaseologie 2014; 34 (Suppl 1): S36-42.

Graf. C., Beneke, R., Bloch, W., Bucksch, J., Dordel, S., Eiser, S., Ferrari, N., Koch, B., Krug, S., Lawrenz, W., Manz, K., Naul, R., Oberhoffer, R., Quilling, E., Schulz, H., Stemper, T., Stibbe, G., Tokarski, W., Völker, K. & Woll, A. (2014). Recommendations for Promoting Physical Activity for Children and Adolescents in Germany. A Consensus Statement (Review Article). Obes Facts, 7, S. 178–190.

Hofmann, R. & Hübner, H. (2014). Sind weniger Unfälle in deutschen Schulen möglich? Schulunfälle bleiben auf hohem Niveau - neue Präventionswege können helfen. Schulverwaltung. Nordrhein-Westfalen, 25 (7-8), 196-198.

Hübner, H.  & Wulf, O. (2014). Verhaltensbezogene Ansätze in der kommunalen Sportentwicklungsplanung. In: Rütten, A. et al. (2014). Handbuch Sportentwicklungsplanung,  Schorndorf, S. 109-117.

Hoppe, M.W., Baumgart, C., Bornefeld, J., Sperlich, B., Freiwald, J. & Holmberg, H-C. (2014). A running activity profile of young tennis players. Pediatr Exerc Sci., 26(3), 281-290. PubMed

Kleine, T. (2014). Sportspiele gestalten, entwickeln, erfinden - eine Aufgabe für Schule und Universität. In N. Hagemann et al. (Hrsg.), Sport. Spiel. Trends: interdisziplinär, innovativ, international. (Schriften der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft, 238, S. 58). Hamburg: Czwalina.

Röhling, M., Müssig, K. & Stemper, T. (2014). Diabetes und Sport. DuS Refresher. Diabetologie und Stoffwechsel, 9 (5), R21-R34.

Stemberger, M., Schmit, E., Czepa, D., Kurnik, K.& Spannagl,  M. (2014). Therapeutisches Klettern unter PK-adaptierter Prophylaxe. Hämostaseologie 2014; 34 (Suppl 1): S13-18.

Stemper, T. (2014). Cardio- Fitness Teil 4. Wie wirkt HIIT? Fitness und Gesundheit 7, 88-90.

Stemper, T. (2014). Cardio- Fitness Teil 3. Ist HIIT der Hit? Fitness und Gesundheit 6, 66-68.

Stemper, T. (2014). Cardio- Fitness Teil 2. Wie wirkt Cardio-Fitness-Training? Fitness und Gesundheit 5, 8-10.

Stemper, T. (2014). Cardio-Fitness. Ein Plädoyer aus gesundheitlicher Sicht. Fitness und Gesundheit, 4, 92-94.

Stemper, T. (2014). Wie funktioniert der § SGB V? Eckpunkte zur Kooperation von Fitnessstudios mit Krankenkassen im Rahmen von Präventionskursen. Fitness und Gesundheit, 3, 68-71.

Stemper, T. (2014). Ist eine Kalorie immer eine Kalorie? Probleme der Berechnung der Energiebilanz auf Kalorienbasis-Teil 2. Fitness und Gesundheit, 2, 162-165.

Stemper, T. (2014). Ist eine Kalorie immer eine Kalorie? Probleme der Berechnung der Energiebilanz auf Kalorienbasis-Teil 1. Fitness und Gesundheit 1, 1, 25-27.

Stemper, T. (2014). Fitness, Aktivität und Gesundheit von Kindern. Theoretische Grundlagen und Empirie. OUTPUT - Forschungsmagazin der Bergische Universität Wuppertal, Nr.11, Sommersemester 2014, 6 – 11.

Uhlemann, M., Möbius-Winkler, S., Fikenzer, S., Adam, J., Redlich, M., Möhlenkamp, S., Hilberg, T., Schuler, G.C. & Adams, V. (2014) Circulating microRNA-126 increases after different forms of endurance exercise in healthy adults. Eur J Prev Cardiol 21(4):484–491. doi: 10.1177/2047487312467902 .

Wehmeier, U.F. & Hilberg, T. (2014).Capillary earlobe blood may be used for RNA isolation, gene expression assays and microRNA quantification. Mol Med Report 9: 211-216.

Wendler, S., Ortseifen, V., Persicke, M., Klein, A., Neshat, A., Niehaus, K., Schneiker-Bekel, S., Walter, F., Wehmeier, U.F., Kalinowski, J. & Pühler, A. (2014) Carbon source dependent biosynthesis of acarviose metabolites in Actinoplanes sp. SE50/110. J. Biotechnol. 191:113–120. doi: 10.1016/j.jbiotec.2014.08.019 .

Wulf, O. (2014). Empirische Analysen zur Entwicklung des Sportverhaltens, in: In: Rütten, A. et al. (2014). Handbuch Sportentwicklungsplanung,  Schorndorf, S. 187-195.

Balz, E. (2013). Fachdidaktische Kompetenz. In: Neumann, P & Balz, E. (Hrsg.). Sportdidaktik. Pragmatische Fachdidaktik für die Sekundarstufe I und II. Berlin: Cornelsen Scriptor, 34-42.

Balz, E. (2013). Gesundheit fördern. In: Neumann, P & Balz, E. (Hrsg.). Sportdidaktik. Pragmatische Fachdidaktik für die Sekundarstufe I und II. Berlin: Cornelsen Scriptor, 113-122.

Balz, E. (2013): Zum Wohlbefinden von Kindern im Spielunterricht. In: Mess, F., Gruber, M. & Woll, A. (Hrsg.): Sportwissenschaft grenzenlos?! (Schriften der dvs, Bd. 230). Hamburg: Feldhaus, 230.

Balz, E. (2013): Kompetenzorientiert Sport unterrichten: Befunde einer empirischen Studie. In: Mess, F., Gruber, M. & Woll, A. (Hrsg.): Sportwissenschaft grenzenlos?! (Schriften der dvs, Bd. 230). Hamburg: Feldhaus, 209.

Balz, E. (2013): Normative Ordnungen und empirische Ergebnisse in sportpädagogischen Differenzstu-dien. In: Gogoll, A. & Messmer, R. (Hrsg.): Sportpädagogik zwischen Stillstand und Beliebigkeit. Magglingen: BASPO, 86-91.

Balz, E. (2013): Lehrpläne und Sportentwicklung. In: Deutsche Sporthochschule Köln (Hrsg.): Brennpunkte der Sportwissenschaft. Lehrpläne – Grundlagen, Entwicklungen, Analysen (Band 35). Köln: Academia, 36-44.

Balz, E., Frohn, J., Neumann, P. & Roth, A.-C. (2013). Nach Kompetenzerwartungen Sport unterrichten. sportunterricht, 62 (9), 258-263.

Balz, E. & Krafft, V. (2013): Dreifach hält besser: Mehrfachevaluation am Beispiel bewegungs-freudiger Schulentwicklung. In: Bähr, I., Krieger, C. & Richartz, A. (Hrsg.): Evaluation in der Sportpädagogik: Nationale und internationale Perspektiven. Hamburg, 102.

Balz, E. & Neumann, P. (2013): Mehrperspektivischer Sportunterricht. In: Aschebrock, H. & Stibbe, G. (Hrsg.): Didaktische Konzepte für den Schulsport. Aachen: Meyer & Meyer, 148-177.

Bindel, T. & Kleine, T. (Hrsg.). (2013). Torchball - wo man für den Erfolg "In" und "Out" sein muss. Eine Handreichung für den Schulsport. Wuppertal: Selbstverlag.

Boettger, M.K., Krucker, S., Gajda, M., Schaible, H.G.. & Hilberg, T. (2013) Repeated autologous intraarticular blood injections as an animal model for joint pain in haemophilic arthropathy. Arthritis Res Ther. 2013 Oct 7;15(5):R148.

Brunner, A.., Stäuber, F., Göhler, S., Czepa, D., Krüger, S., Wendel, M., Seuser, A. & Hilberg, T. (2013) Quadriceps strength, inter-extremity difference (IED) and joint status in adult persons with severe haemophilia in different age stages. Haemophilia, 19 (2): 267-74.

Cosler, D., Grimm, M., Klaes, L., Kroll, B., Lindemann, U. & Stemper, T. (2013). Sport- und Bewegungsaktivitäten an Schulen – erfolgreich planen und umsetzen. In AOK Rheinland/Hamburg, Geschäftsbereich Prävention (Hrsg.). Fit durch die Schule. Düsseldorf: Eigenverlag AOK Rheinland/Hamburg.

Czepa, D., van Ravenstein, S., Stäuber, F. & Hilberg, T. (2013) Entwicklung und Evaluierung einer tanzbasierten Bewegungstherapie für Patienten mit Hämophilie. Hämostaseologie 2013; 33 (Suppl 1): S25–S31.

Czepa, D., von Mackensen, S. & Hilberg, T. (2013) Haemophilia & Exercise Project (HEP): The impact of one year sports therapy programme on physical performance in adult haemophilia patients. Haemophilia, 19 (2): 194-9.

Fahlenbock, M. (2013). Studierende als Vertretungslehrkräfte – Gewinner oder Verlierer? In: Sportunterricht 62 (2013), Heft 5., Schorndorf: Hofmann, S. 129.

Jöllenbeck, T., Freiwald, J., Dann, K., Gokeler, A., Zantop, T., Seil, R. & Miltner, O. (2013). Prävention von Verletzungen – Review zu Strategien und Evidenz. SportOrthoTrauma, 29 (1), 13-21.

Freiwald, J., Baumgart, C., Hoppe, M.W., Slomka, M., Brexendorf, B., Partenheimer, A. & Blume, R. (2013). Return to Sport nach Verletzungen im Hochleistungsfußball – was ist dazu notwendig? SportOrthoTrauma, 29 (1), 4-12.

Frohn, J. (2013). Wie erleben Kinder Heterogenität im Sportunterricht? In F. Mess, M. Gerber & A. Woll (Hrsg.), Sportwissenschaft grenzenlos?! (S. 232). Hamburg: Feldhaus.

Frohn, J. (2013). Heterogenität als Herausforderung für den Sportunterricht in der Sekundarstufe I. In P. Neumann & E, Balz (Hrsg.), Sportdidaktik. Pragmatische Fachdidaktik für die Sekundarstufe I und II (S. 167-176). Berlin: Cornelsen.

Graf. C., Beneke, R., Bloch, W., Bucksch, J., Dordel, S., Eiser, S., Ferrari, N., Koch, B., Krug, S., Lawrenz, W., Manz, K., Naul, R., Oberhoffer, R., Quilling, E., Schulz, H., Stemper, T., Stibbe, G., Tokarski, W., Völker, K. & Woll, A. (2013). Vorschläge zur Förderung der körperlichen Aktivität von Kindern und Jugendlichen in Deutschland – Ein Expertenkonsens. Monatsschrift Kinderheilkunde, 5, 439-446.

Hoppe, M. W., Baumgart, C., Sperlich, B., Ibrahim, H., Jansen, C.T., Willis, S.J. & Freiwald, J. (2013). Comparison of three different endurance tests in professional soccer players. Journal of Strength & Conditioning Research. 27(1):31-37. PubMed

Hübner, H. (2013a), Neue Wege für einen kompetenten Umgang mit Schulunfällen, MSW NRW (Hg.) (2013), Schule NRW 65 (2013) 8, S. 384-386.

Hübner, H.  (2013b), Empirische Examensarbeiten zum „Unfallgeschehen im Schulsport“. In: Bewegung und Sport 4/2013, S. 31.

Hübner, H. & Pfitzner, M. (2013), Das schulsportliche Unfallgeschehen in Deutschland. In: Bewegung und Sport 4/2013, S. 5-11.

Hübner, H. & Wulf, O. (2013). Sport in Herne. In: Stadt Herne (Hrsg.) (2013). Leben in Herne - Bürgerumfrage 2013, Herne, S. 5-14.

Kappenstein,  .J, Ferrauti, A., Runkel, B., Fernandez-Fernandez, J., Müller, K. & Zange, J. (2013) Changes in phosphocreatine concentration of skeletal muscle during high-intensity intermittent exercise in children and adults. Eur J Appl Physiol. 113(11):2769-79. doi: 10.1007/s00421-013-2712-x . Epub 2013 Aug 31.

Sperlich, B., Hoppe, M.W. & Haegele, M. (2013). Ausdauertraining – Dauermethode versus intensive Intervallmethode im Fußball. Deutsche Zeitschrift für Sportmedizin. 64(1):10-17.

Stemper, T. (2013). Motorische Testverfahren im Setting – mehr als nur ein Ergebnis?. In C. Graf, N. Ferrari & E. Quilling (Hrsg.), Brennpunkte der Sportwissenschaft, Gesundheit verbindet – Prävention im Kindes- und Jugendalter, (S. 43-47). Sankt Augustin: Academia Verlag.

Stemper, T. (2013). Ausdauerleistung von Zweitklässlern im säkularen Trend – dargestellt an Daten des Düsseldorfer Modells 2003-2012. In F. Mess, M. Gruber & A. Woll (Hrsg.), Sportwissenschaft grenzenlos?! (Schriften der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft, S. 239). Hamburg: Czwalina.

Stemper, T. (2013). Prävalenz von Übergewicht und Adipositas bei Düsseldorfer Zweitklässlern im 10-Jahres-Trend (2003 bis 2012). In F. Mess, M. Gruber & A. Woll (Hrsg.), Sportwissenschaft grenzenlos?! (Schriften der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft, S.151). Hamburg: Czwalina.

Stemper, T. (2013). Der Schlüssel zur Gewichtskontrolle. Die Relevanz der Energiebilanz für Fitness- und Gesundheitsstudios. Fitness und Gesundheit, 6, 112-114.

Stemper, T. (2013). Intensiv gegen Kraftverlust. Gerätegestütztes Krafttraining hilft gegen Muskelverlust im Alter. Fitness und Gesundheit, 5, 120-122.

Stemper, T. (2013). Fit over 60. Neuer DFAV-Workshop: Standfest im Alter. Fitness und Gesundheit, 5, 118f.

Stemper, T. (2013). Kettleball-Training. Wie effektiv und sicher ist dieser Trend. Fitness und Gesundheit, 4, 98-100.

Stemper, T. (2013). WHtR statt BMI? Fitness und Gesundheit, 3, 128-130.

Stemper, T. (2013). Berufskrankheit Übergewicht. Fitness und Gesundheit, 2, 98-100.

Stemper, T. (2013). Was ist MET? Energieverbrauch vergleichbar machen. Fitness und Gesundheit, 1, 82-83.

Ullrich, D., Eberle, F. & Wastl, P. (2013). Strukturwandel in der Leichtathletik. In Leichtathletiktraining 24, 3 + 4, 68-71.

Wastl, P. & Wollny, R. (2013). Die Vielfalt der Leichtathletik nutzen (Teil 2: Laufen und Sprinten). In Leichtathletiktraining 24, 5, 26-33.

Wendler, S., Hürtgen, D., Kalinowski, J., Klein, A., Niehaus, K., Schulte, F., Schwientek, P., Wehlmann, H., Wehmeier, U.F. & Pühler, A. (2013) The cytosolic and extracellular proteomes of Actinoplanes sp. SE50/110 led to the identification of gene products involved in acarbose metabolism. J. Biotechnol. 167(2):178–189. doi: 10.1016/j.jbiotec.2012.08.011 .

Balz, E. (2012). Schulfußball für alle: Fachdidaktische Anstöße. sportunterricht 61 (1), 2-7.

Balz, E. (2012). Einführung: Kompetenzorientiert Sport unterrichten?. In: Roth, A. Balz, E., Frohn, J. & Neumann, P. (Hrsg.). Kompetenzorientiert Sport unterrichten. Grundlagen – Befunde – Beispiele. Aachen: Shaker, 7-12.

Balz, E. (2012). Bewegungsräume erforschen! Angebot, Bewertung, Aneignung, Nutzung. In: Kleine, T., Pfitzner, M. & Wulf, O (Hrsg.): Soziale Wirklichkeiten des Sports. Richtlinien – Sportentwicklung – Sicherheitsförderung. Horst Hübner zum 60.

Balz, E., Hofmann, R., Kleine, T. & Kottmann, L. (2012). Schulsportkonzepte von Sportlehrkräften. Quantitative und qualitative Befunde. Sportunterricht, 61 (12), 355-360.

Bindel, T. & Kleine, T. (2012). Das Spielerische in der Sportspielvermittlung. In S. König, D. Memmert & M. Kolb (Hrsg.), Sport-Spiel-Unterricht. Kongressband (Schulsportforschung, 1, S. 123). Berlin: Logos.

Cardoso de Araújo, M. & Jansen, C. T. (2012). Brasilien, Land des Fußballs? - Eine Analyse der Lage der Frauen in einer Männerdomäne. In: Jansen, C. T., Baumgart, C., Hoppe, M. W., Freiwald J. (Hrsg.). Trainingswissenschaftliche, geschlechtsspezifische und medizinische Aspekte des Hochleistungsfußballs - Beiträge und Analysen zum Fußballsport XVIII. Schriften der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft, Band 222, S. 143-147 Hamburg: Czwalina. ISBN 978-3-88020-586-4 .  https://www.sportwissenschaft.de/publikationen/dvs-schriftenreihe/gesamtliste/baende-210-239/dvs222/

Czepa, D., von Mackensen, S. & Hilberg, T. (2012) Haemophilia & Exercise Project (HEP): subjective and objective physical performance in adult haemophilia patients – results of a cross-sectional study. Haemophilia, 18 (1): 80-5.

Fahlenbock, M. (2012). Arbeitszeitmodelle im Lehrerberuf – und wie steht der DSLV dazu? In: Sportunterricht 61 (2012). Schorndorf: Hofmann. S.211-212.

Fahlenbock, M. & Meurel, P. (2012). Lehrerbildung 2012 – Anmerkungen zum Praxissemester (Sport) in NRW: Fakten – Forderungen – Chancen. In: Sportunterricht 61 (2012), Heft 9. Schorndorf: Hofmann, S. 257.

Freiwald, J., Baumgart, C., Hoppe, M.W. & Engelhardt M. (2012). Gerätegestütztes Krafttraining bei chronischen Rückenschmerzen – Ein multimodaler Therapieansatz. Arthritis + Reuma, 32 (2), 95-103.

Frohn, J. & Süßenbach, J. (2012). Geschlechtersensibler Schulsport. sportpädagogik, 36 (6), 2-7.

Frohn, J. (2012). Zur Umsetzung von Kompetenzerwartungen am Beispiel der Rhythmisierung. In A. Roth, E. Balz, J. Frohn & P. Neumann (Hrsg.), Kompetenzorientiert Sport unterrichten. Grundlagen – Befunde – Beispiele (S. 161-171). Forum Sportpädagogik, Band 4. Aachen: Shaker.

Hense, I. & Pfitzner, M. (2012): „Selbstevaluation des schulsportlichen Unfallgeschehens" - ein Beitrag zur Schulsportentwicklung. In T. Kleine, M. Pfitzner & O. Wulf (Hrsg.), Soziale Wirklichkeiten des Sports. Richtlinien - Sportentwicklung - Sicherheitsförderung. Horst Hübner zum 60. Geburtstag (S. 155–167). Münster: Lit.

Herbsleb, M., Abou-Hamdan, R., Puta, C., Donath, L., Kobelt, R., Stanek, F.D., Hilberg, T. & Gabriel, H.H. (2012). Severe and moderate haemophilia under prophylactic replacement treatment - Maximal knee extensor and flexor torque of children and adolescents. Hamostaseologie. 2012;32 Suppl 1:S62-9. [Article in German]

Hilberg, T., Menzel, K. & Wehmeier, U,F. (2012). Endurance training modifies exercise-induced activation of blood coagulation: RCT. Eur. J. Appl. Physiol. 113(6):1423–1430. doi: 10.1007/s00421-012-2564-9 .

Hübner, H. (2012a), Enhancing Safety in PE and School Sports, Analysis, understanding, prevention – the work of a UW research unit, in: OUTPUT, Research bulletin der Bergischen Universität Wuppertal, Nr. 7, Wuppertal, S. 36-40.

Hübner, H. (2012b), Mehr Sicherheit im Schulsport, Analyse, Aufklärung, Prävention – Die Arbeit der Forschungsgruppe, in: OUTPUT, Forschungsmagazin der Bergischen Universität Wuppertal, Nr. 7, Wuppertal, S. 36-40.

Huppertz, C. & Wastl, P. (2012). Neues Wettkampfsystem "Kinderleichtathletik" in der Erprobung. In P. Wastl & W. Killing (Hrsg.). Leichtathletik - Strukturen, Aufgaben, Qualifikationen (S. 55-80). Schriften der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft (Band 223). Hamburg: Edition Czwalina Feldhaus.

Kleine, T. (2012). Flumpy im Sportunterricht – Perspektiven und Vermittlungsverfahren. In S. König, D. Memmert & M. Kolb (Hrsg.), Sport-Spiel-Unterricht. Kongressband (Schulsportforschung, 1, S. 129-130). Berlin: Logos.

Kleine, T. & Deuss, C. (2012). Eine Sportart im Fokus der Sportentwicklungsplanung: das Beispiel Tennis. In T. Kleine, M. Pfitzner & O. Wulf (Hrsg.), Soziale Wirklichkeiten des Sports. Richtlinien – Sportentwicklung – Sicherheitsförderung (Schriften zur Körperkultur, 16, S. 104-116). Münster: LIT.

Kleine, T., Pfitzner, M. & Wulf, O. (Hrsg.). (2012). Soziale Wirklichkeiten des Sports. Richtlinien - Sportverhalten - Sicherheitsförderung. Horst Hübner zum 60. Geburtstag (Schriften zur Körperkultur, 16). Berlin: LIT.

Kleine, T. & Wulf, O. (2012). Der Barrenstreit eines Streitbaren und die „vorfindbare Verantwortung – der politische Wissenschaftler Horst Hübner. In T. Kleine, M. Pfitzner & O. Wulf (Hrsg.), Soziale Wirklichkeiten des Sports. Richtlinien – Sportentwicklung – Sicherheitsförderung (Schriften zur Körperkultur, 16, S. 7-16). Münster: LIT.

Kurz, E., Anders, C., Herbsleb, M., Puta, C., Czepa, D. & Hilberg, T. (2012) Ankle muscle activation in people with haemophilia. Haem.

Lawrenz, W., Stemper, T. (2012). Vergleich von 6-Minuten-Lauf-Test und maximaler Sauerstoffaufnahme von 8-10- jährigen Schulkindern. Deutsche Zeitschrift für Sportmedizin, 63 (4), 102-105. 


Parthier, C., Gçrlich, S., Jaenecke, F., Breithaupt, C., Bräuer, U., Fandrich, U., Clausnitzer, D., Wehmeier, U.F., Böttcher, C., Scheel , D. & Stubbs, M.T. (2012). The O-Carbamoyltransferase TobZ Catalyzes an Ancient Enzymatic Reaction. Angew. Chem. Int. Ed. 51:4046 –4052.

Parthier, C., Gçrlich, S., Jaenecke, F., Breithaupt, C., Bräuer, U., Fandrich, U., Clausnitzer, D., Wehmeier, U.F., Böttcher, C., Scheel, D. & Stubbs, M.T. (2012). Die O-Carbamoyltransferase TobZ katalysiert eine enzymatische Reaktion frühen Ursprungs. Angew. Chem. 124:4122 –4128.

Schwientek, P., Szczepanowski, R., Ruckert, C., Kalinowski, J., Klein, A., Selber, K., Wehmeier, U.F., Stoye, J. & Pühler, A. (2012) The complete genome sequence of the acarbose producer Actinoplanes sp. SE50/110. BMC Genomics. 13:112.

Schwientek, P., Wendler, S., Neshat, A., Eirich, C., Rückert, C., Klein, A., Wehmeier, U.F., Kalinowski, J., Stoye, J. & Pühler, A. (2012). Comparative RNA-sequencing of the acarbose producer Actinoplanes sp. SE50/110 cultivated in different growth media. J. Biotechnol. 167(2):166–177. doi: 10.1016/j.jbiotec.2012.10.019 .

Stemper, T. (2012). Viel mehr als nur Muskeln. Niederrhein Manager.Wirtschaft.Regional.Spannend., Juni 2012, 2 (5), 64.

Stemper, T. (2012). Fitness- und Gesundheitstest im Fitness-Studio – zwischen Anspruch und Realisierbarkeit. In Deutscher Industrieverband für Fitness und Gesundheit e.V. (Hrsg.), WHITE PAPER 2012, Eine Sammlung von Auszügen aus aktuellen Studien und Umfragen zur Entwicklung der Fitness- und Gesundheitsbranche in Deutschland (S. 30-37). Bonn: Deutscher Industrieverband für Fitness und Gesundheit e.V.

Stemper, T. (2012). Maschine vs. Functional. Fitness und Gesundheit, 5, 112-113.

Stemper, T. (2012). Schutzfaktor Fitness. Fitness und Gesundheit, 4, 136-138.

Stemper, T. (2012). Aufrecht älter werden. Fitnesstraining kann vor Osteoporose schützen. Fitness und Gesundheit, 3, 94-95.

Stemper, T. (2012). Stretching. Mythen und Fakten, Teil 2. Fitness und Gesundheit, 2, 106-108.

Stemper, T. (2012). Motivator Fitnesstrainer. Fitness und Gesundheit, 2, 102-105.

Stemper, T. (2012). A-Lizenz weiter aufgewertet. Fitness und Gesundheit, 1, 83.

Stemper, T. (2012). Stretching. Mythen und Fakten Teil 1. Fitness und Gesundheit, 1, 62-63.

Stemper, T. & Grubendorfer T. (2011). Trainingsplangestaltung im Fitnesstudio. Sciamus Sport und Management [Themenheft: Ausgewählte Managementprobleme im Fitnesstudios], 51-65.

Uhlemann, M., Adams, V., Lenk, K., Linke, A., Erbs, S., Adam, J., Thiele, H., Hilberg, T., Gutberlet, M., Grunze, M., Schuler, G.C. & Möbius-Winkler S. (2012). Impact of different exercise training modalities on the coronary collateral circulation and plaque composition in patients with significant coronary artery disease (EXCITE trial): study protocol for a randomized controlled trial. Trials. 2012 Sep 14;13 (1):167.

Wastl, P. (2012). Leichtathletik in der Sportwissenschaft – eine Standortbestimmung. In P. Wastl & W. Killing (Hrsg.). Leichtathletik - Strukturen, Aufgaben, Qualifikationen (S. 11-23). Schriften der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft (Band 223). Hamburg: Edition Czwalina Feldhaus.

Wastl, P. (2012). Differenzielles Lernen im Skilauf - Lernen an Bewegungs- und Wahrnehmungsdifferenzen. In A. Grüneklee u. W. Kuchler (Red.), Skimanual 2012/13 - Info- und Unterrichtsmaterialien SPORTS (S. 12-16). Marl: SPORTS.

Wastl, P. & Wollny, R. (2012). Die Vielfalt der Leichtathletik nutzen (Teil 1: Werfen und Stoßen). In Leichtathletiktraining 23, 12, 32-39.

Wulf, O. (2012). Kommunale Sportentwicklungsplanung – ein Forschungsfeld zwischen Handlungs- und Wissenschaftsorientierung. In: T. Kleine, M. Pfitzner & O. Wulf (Hrsg.), Soziale Wirklichkeiten des Sports. Richtlinien – Sportentwicklung – Sicherheitsförderung, Münster, S. 29-32.

Wulf, O. (2012). Ist Sportentwicklung planbar? Grundzüge einer leitfadenorientierten Sportentwicklungsplanung. In: T. Kleine, M. Pfitzner & O. Wulf (Hrsg.), Soziale Wirklichkeiten des Sports. Richtlinien – Sportentwicklung – Sicherheitsförderung, Münster, S. 45-56.

Wuppertaler Arbeitsgruppe (2012). Schulsportkonzepte von Sportlehrkräften - quantitative und qualitative Befunde. Sportunterricht, 61, (12), 355-360.

zuletzt bearbeitet am: 30.05.2022

Weitere Infos über #UniWuppertal: